Welche Bridgekamera empehlt ihr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, brauchst Du unbedingt den Riesenzoom? Normalerweise braucht man gutes Weitwinkel, Lichtstärke und ein bißchen Tele. Schaue Dir mal die Canon SX 220 HS an. Für Makros die Ricoh CX5 oder CX6. Für ne Spitzenkamera die Canon S95 (die habe ich) mit großem 1/1,7" Sensor (50% größer als die normalen), lichtstarkem Objektiv und nur 10 MP. Wenn Du noch wartest, kannste die Canon S100 kriegen. Die hat sogar 24 mm Weitwinkel. Absolute Spitzenkamera aber ist die relativ winzige Sony RX 100 mit sagenhaftem 1" Sensor und nur 20 MP (riesige Pixelgröße). Die letztgenannten 3 haben RAW und JPEG. Lies mal bei Henner. Gruß Osmond http://www.henner.info/s100.htm

Maik88 19.10.2012, 18:26

ich möchte schon gerne einen großen zoom haben. ich habe ein smartphone, das samsung galaxy s2, was wirklich wunderschöne bilder macht. ich habe schon öfters die bilder von meinem handy mit bildern von kompaktkameras verglichen, in den allermeisten fällen konnte mein handy mithalten

0

Weshalb keine DSLR?

Fürn Scheinchen mehr bekommst du schon ne anständige DSLR!

Ich will nie wieder eine Bridgekamera...

Entweder eine Digicam für den Anfänger oder eine Spiegelreflex für den der sich ein wenig mehr mit Fotografie befassen will...

Aber nicht dieses merkwürdige irgendwas dazwischen, was auch noch so viel Geld kostet...

Für mich irgendwie unverständlich...

Was fehlt dir denn an deiner aktuellen Kamera? Also aus welchem Grund möchtest du dir eine neue kaufen?

bacchus81 18.10.2012, 22:19

Für mich irgendwie unverständlich...

leichter, kompakter, billiger und trotzdem alle Einstellungen bei der Hand.

Hat imho durchaus seine Daseinsberechtigung. Man muss halt die Schwächen kennen.

0
SeifenkistenBOB 19.10.2012, 15:21
@bacchus81

trotzdem alle Einstellungen bei der Hand.

genau das meinte ich.. man hat sie eben nicht alle bei der Hand!

0
Maik88 19.10.2012, 18:23

mir fehlen die einstellungsmöglichkeiten. auf die blende und die belichtungszeit habe ich garkeinen einfluss. ansonsten ist die medion eigentlich eine überaschend gute kamera. weshalb ich keine dslr möchte liegt unter anderem an dem problem das man eine menge zubehör braucht ( objektive etc... ) und ich keine große zubehörtasche umherschleppen möchte.

0
SeifenkistenBOB 19.10.2012, 20:42
@Maik88

auf die blende und die belichtungszeit habe ich garkeinen einfluss.

Laut den Bildern auf Amazon hat die Kamera ein Modusrädchen auf dem u.A. "M" zu sehen ist, was so viel bedeutet wie "Manuelle Einstellungen" (außer Fokus)

damit kannst du sehr wohl blende und belichtungszeit selbst entscheiden!

zur DSLR: Das Zubehör ist zwar teuer (Objektive, Blitzgeräte..) aber wenn du ein hohe und niedrige Brennweiten-Abdeckendes Objektiv hast und das an die Kamera schraubst, hast du 1 Gerät, das du tragen musst! Die meisten DSLR haben auch einen integrierten Blitz... was würdest du denn rumschleppen wollen?

0
Maik88 19.10.2012, 21:12
@SeifenkistenBOB

bei den "M" am modusrädchen bei der medion kann man keine blende und keine belichtungszeit einstellen! das steht für manuelle belichtung. man hat in diesem modus nur einfluss auf iso, bildgröße, weißabgleich und die AF-lampe.

was ich rumschleppen will... naja, ich dachte mir schon das man bei einer dslr 3 objektive braucht...

0
bacchus81 20.10.2012, 15:29
@Maik88

bei den "M" am modusrädchen bei der medion kann man keine blende und keine belichtungszeit einstellen!

Selbst wenn das so ist - ich kann es mir nicht vorstellen - die Medionkamera steht ja auch nicht zur Debatte, es wird ja explizit eine bessere gesucht.

Bei Bridgekameras ist es ein Hauptfeature ein Rädchen mit den Belichtungsmodi P, A, S und M zu haben, also auch bei "M" - der manuellen Belichung - Blende, Belichtungszeit und ISO unabhängig voneinander einzustellen. Wenn das nicht geht, ist die Belichtung nicht manuell.

Wenn eine Kamera kein PASM-Rad hat, ist es in meinen Augen keine echte Bridgekamera.

0
bacchus81 20.10.2012, 15:40
@SeifenkistenBOB

zur DSLR: Das Zubehör ist zwar teuer (Objektive, Blitzgeräte..) aber wenn du ein hohe und niedrige Brennweiten-Abdeckendes Objektiv hast und das an die Kamera schraubst, hast du 1 Gerät, das du tragen musst!

Aktuelle Bridgekameras haben in etwa einen Zoombereich 24-500mm (@KB). Die Fuji HS30 sogar bis 720mm (@KB). Superzooms für DSLR haben höchstens 27-450mm (@KB).

Die Fuji wiegt dabei etwas über 600 Gramm, die DSLR über 1300 Gramm und ist deutlich größer.

Mal davon abgesehen kostet die Fuji soviel wie die DSLR ohne Objektiv, da kommen nochmal 860 Euro drauf (bei Nikon)....

0

Von der habe ich viel Gutes gehört: Fujifilm FinePix HS30 EXR

Was möchtest Du wissen?