welche bridgekamera? sony oder panasonic? (kaufberatung.... bitte helfen!)

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

nun ja einer deiner Hauptgesichtspunkte bei der Kamerawahl sind die Megapixel und da ist Sony und Nikon in der Klasse vorne.

Wenn man eine richtig gute Bridge sucht dann muss die wenigstens RAW fotografieren können damit man nicht an die Beschränkung der JPEG und der in der Kamera verbauten Prozessortechnik gebunden ist (Die muss primär schnell sein , Bildqualität ist nur Nebenprodukt)

Preismässigs ist die FZ62 günstiger und die Kamera ist "flüssiger". Man könnte die HX100V kaufen die ist vergleichbar teuer und zum Teil besser als die HX200V

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eine der wohl besten Seiten zu diesem Thema ist dpreview.com. Die HX200 ist dort auch ausführlich getestet, die FZ 62 leider nicht. Von den Features ist die HX200 natürlich besser (mehr Brennweite, GPS, Multi-Exposure-Funktionen für bessere Bilder bei wenig Licht, Schwenkpanorama, Klappdisplay, bessere Display-Auflösung...), aber in der Praxis habe ich die beiden nicht verglichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das liegt ja dran, welche Funktionen dir die wichtigsten sind und auf was es dir am meisten ankommt. Vergleiche die beiden Kameras mal bei www.digitalkamera.de . Ich persönlich habe mit einigen Panasonic Lumix wirklich gute Erfahrungen gemacht, wenn ich vorher verglichen habe, dann war Sony eher nicht so im Rennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeidiiP
01.07.2013, 21:51

Ich möchte schnell mal ein paar Schnappschüsse machen, doch mehr einstellungsmöglichkeiten wie mei einer Spiegelreflexkamera haben :) ( mir ist klar, dass nicht alle Einstellungen möglich sind)

Darf man fragen was deiner Meinung nach die Sony ausschließt ? Da ja die Lumix ,bei Chip etwas schlechter bewertet wird.

0

Was möchtest Du wissen?