Welche Bremse ist für Mountenbikes besser die Scheibenbremse oder die Felgenbremse (V-Bremse)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist m.A. nach eher eine Glaubensfrage, als dass es dafür eine eindeutig richtige Antwort gibt (vgl. dazu z.B. die Meinung eines echten Felgenverfechters: http://www.pakka.de/tippstricks.php). Scheibenbremsen greifen (angeblich) besser, insbesondere bei Nässe, wobei meiner Meinung nach eine gute V-Brake für den Normalmountainbiker völlig ausreicht. Dafür sind Scheibenbremsen aber schwerer und auch wartungsanfälliger (wenn das Rad mal blöd fällt und die Scheibe sich verbiegt, ist die ganze Bremse nicht mehr zu gebrauchen). Lästig ist in diesem Zusammenhang auch das Reibegeräusch, das bei leicht verzogener Scheibe entsteht und manchen ziemlich nerven kann. Moderne High-End-Räder gibt's aber meist nur noch mit Scheibe, weil die Leute das so wollen bzw. die Scheibe einfach im Trend liegt.

Ich glaube, da scheiden sich die Geister. Eine V-Bremse greift härter ein, während eine Scheibenbremse nach meiner Erfahrung "weicher" ist, also längere wirkliche Verzögerungszeit benötigt. Und bei einem Mountenbike?

Kommt halt darauf an, was Du machen willst. Die Scheibenbremse ist das "bessere Produkt" ... bremst besser, weniger Verschleiß, etc. Dafür halt auch teurer.

Ich fahre zwei, dreimal für eine Stunde durch den Wald; da tut es eine V Bremse auch. Aber für Downhill empfiehlt sich das Profi-Werkzeug ;-)

Was möchtest Du wissen?