Welche Branche selbstständig zu sein ist empfehlenswert?

10 Antworten

Wenn Du den dreifachenumsatz Deines Bruttogehalts erarbeitest, bist Du ziemlich genau auf dem, was Dir auch bei der Selbständigkeit übrig bleibeb wird.

Du musst ja auch Deine Sozialbeiträge in Zukunft alleine Zahlen und für Krankheit auch die Zeit versichern, die sonst Lohnfortzahlung ist udn auch den Urlaub vorarbeiten.

Ausserdem musst Du doch wissen, was Dir am meisten liegt, das ist das, was Du machen solltest.

also entweder du bist 15 jahre alt und hast gerade irgendwelche wunschträume für deine reiche zukunft, oder du solltest dir sowas mal lieber aus dem kopf schlagen. es gibt diverse gründe, die allein bei deiner fragestellung in diesem zusammenhang nur mit dem kopf schütteln lassen.

die ganze sache ist so überhaupt nicht zu beantworten, sowas würde bekanntermaßen mehrere monate in anspruch nehmen. aber das weißt du als betriebswirtschaftlich gebildeter mensch, der auf basis seiner erhebungen und auch rationaler entscheidungen ein unternehmen aufziehen will, nicht wahr?

stichwort: standortanalyse.

Ja ich bin keine 15 Jahre alt, das war ich vor 10 Jahren. Die Frage stellt sich mir, wiel ich keine Lust habe 8 Stunden am Tag 5 Tage die Woche in die Arbeit zu gehen - mir genau nichts leisten zu können - schief angesehen zu werden weil ich mir das Kino nicht leisten kann, weil ich Miete zahlen muss. Darum stellt sich mir die Frage, Ich möchte dich nicht beleidigen!

0
@Starkillerbase

@Starkillerbase: Deine Argumentation ist derart naiv, dass man durchaus auf die Idee kommen kann, du seist erst 15 Jahre alt.

1

Aus der Art Deiner Fragestellung schliéße ich, dass Dir leider sämtliche Grundlagen und sämtliches Basiswissen für einen Weg als selbständiger Unternehmer fehlen. Also schlag' Dir diese Idee möglichst schnell wieder aus dem Kopf, denn Du würdest aller Voraussicht nach scheitern. Es gibt schon genügend Konkursler, die denselben Ansatz hatten wie Du.

Wie alt, wenn ich fragen darf... Habe einen Eicherschrotttraktor vor 5 Jahren für 400 EUR gekauft und danach dieses Sammlerstück, welches nur 250 mal gebaut wurde für 16000 EUR verkauf. Leute wie du sollten auf die Frage nicht antworten dürfen... und streiten will ich mich auch nicht. 

0
@Starkillerbase

@Starkillerbase: mein Alter tut eigentlich nichts zur Sache, aber wenn ich Dich wissen lasse, dass ich schon 6-jährige Enkel habe, kannst Du Dir ausrechnen, dass ich doch schon einige Jahre Lebenserfahrung habe. Und - ich bin selbständig und habe von daher natürlich auch Kontakt und Austausch mit anderen Unternehmern.

Weil Du einmal mit einem Schrotttraktor ein Schnäppchen gemacht hast, qualifiziert Dich das noch nicht zum Unternehmer. EIne Schwalbe macht noch keinen Sommer.

Das Unternehmertum besteht in der Regel nicht aus Geld scheffeln, Freizeit genießen und Geld ausgeben. Nur ganz wenigen Glückspilzen ist ein derartiges Leben vergönnt, wie Du es Dir erträumst.

Die meisten Unternehmer arbeiten 12 bis 14 Stunden täglich, 7 Tage die Woche, und leiden unter Schlaflosigkeit, weil ihnen die Bank, das Finanzamt, die Krankenkasse auf der Pelle hockt, weil ein Auftrag in die Hosen gegangen ist, weil ein Mitarbeiter Mist gebaut hat, oder weil ein anderer Kunde insolvent ist und nicht zahlt.

Dafür, dass Du diese Sorgen nicht hast, sind Deine € 2000,- ein Super EInkommen.

Wach' auf von Deinem Traum, der Dir vorgaukelt, als Unternehmer seist Du ein freier Mann, der mit Geld um sich werfen kann, wie es ihm beliebt. Du bist ein Knecht des Finanzamtes, der Krankenkasse, der Behörden, Deiner Mitarbeiter, und Deiner Kunden. So sieht's aus.

1

Was wäre empfehlenswert als muslimische Frau zu studieren?

As-Salamu alaykum,

Was wäre aus islamischer Sicht das geeignetste als eine muslimische Frau zu studieren. Bzw. welche Ausbildung wäre empfehlenswert? Der Beruf sollte Halal sein.

Am besten wäre etwas wo man sich auch selbstständig machen kann. Sonst bin ich offen für soziales. Ich interessiere mich für Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Denkt ihr Prostitutierte sind freiwillig Prostitutierte?

Hallo

Denkt ihr das Prostitutierte Freiwillig diesen Beruf ausüben?

Ich meine jetzt nicht da ssie jemand zwingt, sondern das sie keine andere Möglichkeiten mehr haben als diese?

Würdet ihr euch Prostitutieren (Egal Männlein oder Weiblein) wenn ihr in einer Aussichtlosen Lage befindet?

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik

...zur Frage

BG Rente, angestellt + selbstständig, wie wird die JAV errechnet

Hallo Leute, aufgrund eines Arbeitsunfalls wurde bei mir eine mde von 30% festgelegt. Nun meine Frage: Ich bin angestellt und selbständig(kleines Geschäft) zugleich! Im Angestelltenverhältnis habe ich ca. 28.000 EUR verdient, allerdings habe ich auf der anderen Seiten in der Selbstständigkeit ca. 15.000 EUR minus erzielt aufgrund der Neuanschaffung zur Eröffnung. Wie wird in diesem Fall mein JAV berechnet? Muss ich nun mit dem mindest-JAV zur Berechnung der Unfallrente auskommen, weil die Minuseinnahmen aus dem Geschäft gegengerechnet werden? Bitte um eine Antwort. Vielen Dank. Grüße aus dem Ruhrpott, Sven

...zur Frage

Kann ich als Arbeitslose ALG 1 bei der Arbeitsagentur durchsetzen, dass ich mich selbstständig, ohne mich weiterhin auf andere Stellen als Angestellte bewerbe?

Hallo,

ich plane, mich im Bewachungsgewerbe selbstständig zu machen.

Das Problem ist bloß, das die Arbeitsagentur von mir verlangt, dass ich mich trotz auch auf Stellen als Arbeitnehmerin bewerbe, weil ich weiterhin dem Arbeismarkt zur Verfügung stehen muss, wenn ich noch weiterhin AlG 1 bekommen möchte.

Ich weiß, dass ich mich theoretisch trotz eines Angestelltenverhältnisses selbstständig machen darf, aber nicht, wenn es die selbe Branche ist. Allerdings möchte ich ja weiterhin, wenn ich mich überhaupt bewerben muss, weiterhin im Sicherheitsbereich als Angestelle arbeiten

nun zu meiner Frage; kann ich es denn durchsetzen, das ich mich ohne Bewerbungen zu schreiben, ganz auf mein Unternehmen konzentrieren?

Vielen Dank für eure Anwort

...zur Frage

Umschulung möglich AUS einem Bürojob zum Therapeut?

Hallo,

momentan mache ich einen Bürojob. Ausgelernt mit meiner Ausbildung bin ich seit 2008. Hab in 2005 ne 3-jährige Ausbildung gemacht und arbeite nun bis dato im selben Unternehmen. Gehalt stimmt absolut. Kollegen - naja... was soll man von einer Frauenabteilung schon "gutes" sagen können?! Gibt halt des öfteren Zickereien....

Mache noch nebenher ein Studium zum Betriebswirt.

nach und nach habe ich festgestellt, dass das, was ich mache, mir eigentlich nicht viel Spaß macht. Alleine schon das Beispiel telefonieren. Ich hasse es zu telefonieren wenn andere mit dabei sind UND das muss man ja ständig im Büro... =(

Dann habe ich überlegt was mir Spaß machen könnte.

Ich backe sehr gerne - also Konditor. Nur verdient man da nicht wirklich so viel wie das, was ich nun gewohnt bin. Ich weiß, Geld ist nicht alles. Es spielt bei mir aber eine sehr große und wichtige Rolle!

Dann finde ich es ganz interessant in der IT. Allerdings habe ich relativ wenig Wissen darüber und weiß nicht, ob das dann so gut wäre so etwas zu beginnen. SAP wäre toll. Oder irgendwas mit programmieren. Habe schon in Excel Makros programmiert und das hat mir richtig Spaß gemacht. Sich zu verkopfen und schlussendlich zu sehen, dass ein Programm funktioniert.

Problem: Ich würde wieder NUR im Büro sitzen. Und das macht mir einfach keinen SPAß UND ich habe jetzt schon viel Probleme mit meiner Gesundheit, was sicherlich mit dem Job zusammenhängt. Schlechte Augen. Ständige Verspannungen daraus resultierende Kopfschmerzen (teils über Tage hinweg) und seit neuestem starkes Rückenleiden.

Jetzt bin ich auf den Beruf Ergotherapeut / Physiotherapeut aufmerksam geworden (durch meinen Rücken) Das was die Menschen dort machen wäre eigentlich top. Gehalt wäre auch ok. Und man kann sich sogar selbstständig machen.

Problem: Bei uns in der Gegend gibts ein paar Schulen, die die Ausbildung anbieten. Kostenpunkt: 300 EUR pro Monat. Das macht dann bei ner 3-jährigen Ausbildung über 10.000 EUR. Hinzu kommt, dass ja noch Schulunterlagen, Prüfungsgebühren und laufende Lebenskosten hinzukommen. Und ich könnte nur noch einen 450 EUR Job machen und nicht wie bisher Vollzeit arbeiten. Und ich brauche mein Geld, da ich eben fixe Kosten habe, die gedeckt werden müssen.

Nun meine Frage, ob es irgendwie die Möglichkeit gibt, diesen Job auch anderweitig zu erlernen oder irgendwie Unterstützung vom Arbeitsamt durch Umschulung etc zu erhalten.

Was meint ihr?

Danke für euer Feedback!

LG Flower

...zur Frage

Freelancer kurzzeitig im selben Unternehmen?

Hallo ihr Lieben,

kurz zur Situation: Mein Hauptarbeitgeber (36 Std/Woche) hat mich gebeten unbezahlten Urlaub im Januar zu nehmen (ca. 2 Wochen), nebenbei arbeite ich noch auf 400 EUR Basis (4 Std/Woche) bei einer anderen Firma. Diese hat mir nun angeboten, dass ich in den unbezahlten 2 Wochen dort auf Werkvertrag arbeiten könnte. Natürlich mit einverständnis meines Hauptarbeitgebers.

Somit würde ich also dort 80 Stunden auf Werkvertrag machen. Beide Arbeitgeber arbeiten in der Online-Branche und der Job liegt im Online-Marketing, so dass mMn eine eine freiberufliche "kreative" Arbeit vorliegt.

Jetzt steht aber das Problem im Raum, dass man doch nur "Freelancer" in einem Unternehmen sein darf, bei dem nB keinen Arbeitsvertrag hat, oder? Ich habe aber den Mini-Job-Vertrag bei Firma B. Muss der erst aufgehoben werden für die 2 Wochen?

Ich würde mich über eine kurzfristige Antwort freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?