Welche Boxen sind für meinen Keller am besten geeignet?

3 Antworten

Hi! Fliesen und Betonwände, auweia, soundmässig ist das ne Katastrophe, das hallt wie Sau.

Eine PA besteht aus Verstärker, ggf. Mischpult und Passivboxen ODER aus einem Mischer und Aktivboxen (da ist der Verstärker in der Box integriert und Du musst die am Strom anschliessen).

Ich habe eine kleine PA von theBox bei Thomann (suche nach The Box Pro Achat Mini Bundle) Plus Mischpult. Das könnte für den Raum geeignet sein aber es kostet schon ohne den Mischer 444 Euro.

Für 200 Euro kannst Du nur nach gebrauchten Anlagen suchen oder eine Minidiskoanlage beim Supermarkt kaufen. Was amtliches wirst Du für 200 Euro nicht bekommen. Gruss

Denkt ihr das Schaumstoffplatten beziehungsweise Akustikschaumstoffplatten gegen den Schall helfen? Oder was wäre den gut und Preiswert? Ich habe auch schon von Vorhängen oder ähnlichem gehört.

0
@Dominik910

Ansonsten hab ich noch etwas zum räumlichen zu ergänzen und zwar ist der Raum ca. 40-50 Quadratmeter groß und hat zudem eine Fußbodenheizung (falls das etwas ändert).

0
@Dominik910

Hi! Fussbodenheizung macht es insofern nochmal schwieriger, weil man da nach meiner Kenntnis zumindest nicht jeden Teppich drauflegen kann sondern speziell dafür taugliche Auslegware braucht.

Was die Dämmung angeht so ist das eine Wissenschaft für sich. Da immer wieder das Budget das Thema ist, würde ich erstmal das Anlagenthema erledigen. Ich denke, dass PA da nicht das richtige ist, weil die eher für Band und Livebeschallungen ausgelegt sind. Ich würde da eher nach HiFi-Heimequipment suchen, ein guter Verstärker hat mehrere Eingänge für CD, Handy oder auch Fernseher, dazu ein paar größere Boxen, das sollte Deinen Bedarf gut decken. Danach schaust Du, ob Dämmung überhaupt ein Thema ist ... das spart Dir jetzt unnötige Geldausgaben. Du wirst dann eh testen müssen, womit sich eine Wirkung ergibt. Gruss

1

Für 270 bekommt man ein Paar M-Audio BX8 - mit denen kannst du schon Spaß haben. Oder Mohr SL15 für 200 - und dazu einen gebrauchten Verstärker (50€). Ist natürlich beides nicht das gelbe vom Ei, aber gutes Preis/Leistungverhältnis.

Und ja du musst unbedingt den Raum mit irgendwas vollstellen oder dekorieren. Zumindest eine von je 2 parallelen Seiten, damit der Schall nicht hin und her reflektiert wird.

Ein großer Kellerraum (Neubau) in Rechteckiger Form, mit Fliesen Boden und Betonwänden.

Das ist klanglich so ziemlich der Worst-Case. Der Schall reflektiert an den Wänden und es klingt stark verhallt und unangenehm dröhnig.

Da musst du noch viel mit Stoffen und Teppichen "dämmen", damit die Musik nicht klingt, als würde sie aus der Kanalisation oder aus der Turnhalle kommen.

da ich leider keine Ahnung habe was jetzt der Unterschied zwischen „normalen“ musikanlagen/HiFi Anlagen und oder PA Anlagen beziehungsweise aktiv und Passiv Lautsprechern sein soll beziehungsweise was für mich denn geeignet wäre.

PA sind diese ganz großen, richtig lauten Boxen, wie man sie auf Konzerten und zur Beschallung von Discotheken findet. Für den heimischen Keller übertrieben, recht teuer und für Nicht-Profis schwierig zu handhaben. Du musst schon einen sehr großen Keller haben oder im Garten feiern wollen, damit PA sinnvoll wäre. Zudem ist der Klang nicht so gut wie bei Hifi-Boxen. Zum Gebrauch innerhalb von Wohnhäusern und zum Leise-hören total ungeeignet.

Aktivlautsprecher sind Lautsprecher mit eingebauten Verstärkern (dazu zählen PC-Boxen). Passivlautsprecher sind dagegen "reine" Lautsprecher, die einen externen Verstärker benötigen.

Zwei große leistungsstarke passive Hifi-Standboxen + geeigneten Verstärker sollten ihren Zweck an dieser Stelle gut erfüllen.

Allerdings sind 200€ sehr sehr knapp dafür. Da bekommst du gerade mal den Verstärker für. Laut und gut kostet halt... :)

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?