Welche Blumen fressen Schnecken nicht?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell Blumen mit harten, haarigen, filzigen Stengeln und Blättern, Rosen sind schon erwähnt, aber auch Disteln und Mohnwerden nicht gefuttert. Auch unsere Fakellilien und Iris sind da absolut Schneckenfrei. Fackellilien haben allerdings den kleinen Nachteil, daß sie unter ihrem Blätterhorst den Schnecken gute Rückzugsmöglichkeiten über den Tag bieten. Viele Kräuter, die auch sehr anziehend blühen, sind absolut reizlos für die kleinen Fresserchen. Eine Mischung Lavendel und Rosen ist apart. EIne Beeteinfassung mit verschiedenen Thymiansorte hat mehr als optischen Reiz es duftet auch schön. Weinraute, Currykraut und Heiligenkraut sind ausdauern und blühen halbhoch mit gelben Blüten. Weinraute soll auch Marder und ähnliches Getier, sogar Wühlmause und Maulwürfe fernhalten. Ach ja, unsere Astilbe ist auch von den Schnecken verschont, obwohl sie in leicht zugänglichen Bereich (halbschattig, feuchte Füße) steht.

Eigentlich fressen Blumen überhaupt keine Schnecken ;-)

Ok, da gibt es ganz viele. Ich nenne mal ein paar aus unserem Garten: Ringelblume, Geranie, Gladiole, Mohn, Kapuzinerkresse ...

Richig lecker finden die Schnecken bei uns im Moment die Sonnenblumen.

ja die Sonnenblumen haben keine Nacht durchgehalten

0

Entgegen aller Behauptungen werden selbst Tagetes von den Schnecken verzehrt. Es hilft nur: Rindenmulch zwischen deine Blumen und gut ist. Denn wenn Schnecken eines nicht mögen, dann ist das : auf Rinde festkleben und nicht mehr von der STelle kommen --- grins...hilft wirklich. Ausserdem sehen die Beete schön aus..

....,-(((-,.

.. ("(◕. ◕)

♥.. (").. (") ♥

ABer vorher Schneckenkorn ausbringen nicht vergessen, zuerst müssen alle Schnecken weg...

Tut mir Leid ich kenn keine. Aber die fressen alles. Und zwar wirklich alles. Ich habe auch schon Blumen eingepflanzt, die Schnecken angeblich nicht fressen. Was sie am liebsten fressen: Tomaten, Melonen, (junge)Sonnenblumen, Paprika, Ringelblumen, sehr gerne fressen sie Narzissen. Schneckenkorn: Da würde ich nur eins der teuersten nehmen (die haben meistens blaue Körner), da die billigen, wie ich aus eigenen Erfahrungen gelernt habe, einfach ignoriert werden, also sie werden einfach nicht gefressen!!!

Nachtrag:

Da gibt's wohl nur die eine Möglichkeit: Mit der Scheere zerschneiden(Salz drüberstreuen geht auch), wie unappetitlich es auch sein mag. Schneckenzäune bringen manchmal auch sehr viel. Und da gibt es noch so speziele Steinplatten, über die sie nicht drüberkriechen. Die gibt es sicher im Baumarkt oder in der Gärtnerei.

0

Habe bisher gute erfahrungen mit 'Geranien gemacht. da sind sie noch nie dran gegangen.

Was möchtest Du wissen?