Welche Blume gilt im Buddhismus als heilig?

4 Antworten

Es ist richtig, das die Lotusblume im Buddhismus eine wichtige Rolle spielt. Aber sie ist hier eher das Symbol für die Meditation hin zur Erleuchtung. Der Gedanke ist hier folgender: Eine Lotusblume wächst aus dem Schlamm heraus aber nimmt überhaupt nichts vom Schlamm an, sondern weist ihn ab bis sie sich makellos und wünderschön entfaltet. So ist das auch bei der Meditation: Man Meditiert in einer unsauberen Umgebung (vergl. Schlamm) hin zur Perfektion, also Erleuchung (vergl. volle makellose Blüte).

Die jedoch wirklich heilige Blume im Buddhismus ist die Udumbara-Blume. Sie blühte von ca. 3000 Jahren und zeigte die Geburt Buddhas an. Im buddhistischen Sutra heißt es, dass sie nach der Geburt Buddhas wieder in 3000 Jahren (und zwar Mondjahren!) blühen würde. Eine sehr gute Erklärung findet man hier, inklusive einer großen Udumbara-Galerie:

http://www.udumbara.de/udumbara.html

Im Buddhismis Alles heilig, wenn man es adequat nutzt bzw. damit umgeht.

An welchen Gott oder welche Götter glauben Buddhisten?

Ich bin nämlich auf einen sog. Nichiren-Buddhisten gestoßen, der sagt, er würde an gar keinen Gott glauben. Aber ist das auch bei den anderen Buddhisten auch so ? Glaubt der Dalai Lama auch nicht an Gott ? Sind dann Buddhisten quasi Atheisten ? Eigentlich dachte ich nämlich, die Buddhisten würden an die hinduistischen Götter (oder irgend so etwas ähnliches) glauben. Da der Buddhismus ja aus dem Hinduismus entstanden ist. Oder, dass die Buddhisten glauben, Buddha wäre (ein) Gott oder ein Sohn (eines) Gottes, oder so, bspw. der Sohn von Vishnu. Das wäre ja irgendwie seltsam, eine Religion ohne Gott. Oder ? Aber wie ist es denn nun wirklich ?

...zur Frage

Organspenden im Buddhismus

Hallo ich hab einmal folgende Frage, zur zeit befassen wir uns in der Schule mit den Organspenden in verschiedenen Religionen und mir wurde das Thema zum Buddhismus zugewiesen. So viel ich auch recherchiert habe, ich finde leider nur sehr sehr wenige Antworten die mir helfen können. Da ich die zwölfte Klasse besuche wäre eine antwort wie 'Die Buddhisten sind was Organspende angeht recht skeptisch, verbieten es in ihrer Kultur jedoch nicht' recht wenig und unangebracht. Ich benötige evtl Erfahungsberichte, genauere details und was mich persöhnlich intressiert welchen zusammen hang es in der Kultur mit dem Nirvana steht. Kennt sich jemand evtl in diesem Gebiet aus? Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Ich suche (weiblichen) Firmnamen.

Hallo leute,Ich habe bald Firmung und noch keine Ahnung was ich für einen Firmnamen nehmen soll. Das müssen ja immer Katholische Heilige sein aber mir is auch wichtig WARUM die heilig gesprochen sind. Könnt ihr mir vllt helfen? Wäre wirklich nett!Vielen Dank schonmal im Vorraus.Eure Anderbeck

...zur Frage

Frage an alle Gläubigen Menschen?

Ich möchte mich kurz Vorstellen und meine Beweggründe für meine Frage erläutern.
Ich bin 21 Atheist und komme aus einer katholisch-konservativen Familie.
Ich werde nächste Woche aus der Kirche austreten weil ich einfach nicht an eine göttliche Existenz glaube.
Meine Familie verstößt mich schon fast weil ich aus der Kirchengemeinde austreten will. Und ich möchte das nicht verallgemeinern, nicht alle gläubigen Menschen ticken so. Das weis ich selbst.
Warum tut ihr das? Ich bin die letzten Tage hier durch die Fragen zu diesem Thema gegangen und was ich teilweise gelesen habe hat mich schockiert. Jemand hat mir eine Verse der Johannes Offenbarung an den Schädel geknallt.
Glaubt ihr wirklich das euer Gott davon begeistert ist?
Warum falls es nach eurer Überzeugung einen Gott geben sollte, darf ein Atheist der sich sozial Engagiert nicht in den Himmel aber jemand der jeden Sonntag in die Kirche latscht, jeden Morgen zum Morgengebet in die Moschee geht oder einer der am Samstag den Sabbat „heiligt“, jedoch nichts für das gemeinwohl tut dort einen Platz bekommen?
Merkt ihr den gar nicht selbst wie Suspekt das klingt. Ich will hier niemanden diskriminieren oder bloßstellen, aber wir sollten einfach mal alle egal welche Religion, ob überhaupt Gläubig ins Gespräch kommen. Wir sind doch alle Menschen und unsere Gesellschaft kann nur so funktionieren.
Art. 1 GG: Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Wie gesagt ich als Atheist kann es mir einfach nicht vorstellen.

Ich bitte eure Religionszugehörigkeit offen preiszugeben, und die strenge wie ihr euren glauben bzw. nicht glauben auslebt.
Ich freue mich auf jede Person die an diesem Dialog teilnehmen möchte.
Nur so können wir friedlich miteinander umgehen.

...zur Frage

Was ist der Lebenssinn eines Buddhisten?

Heii, Ich muss für die Schule ein Referat machen und ein Themenschwerpunkt bezieht sich dabei auf den Lebenssinn des Buddhismus. Nur leider hab ich so gar keine ahnung davon. Könntet ihr mir eventuell weiterhelfen, wäre echt nett. danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Ist der Buddhismus eine gute und tolerante Religion(bitte ausführlich)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?