Welche Bibelstellen kündigen die Endzeit an?

12 Antworten

So genau kenne ich die Bibel nicht. Luther sagte:" Selbst wenn ich wüsste, die Welt ginge morgen unter, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen." Luther will damit klarmachen, dass es keinen Weltuntergang gibt. Und so sehe ich das persönlich auch.

Die Ausgießung des heiligen Geistes. Mit der Ausgießung des Heiligen Geistes begann auch die Endzeit:

Da trat Petrus zusammen mit den Elf auf, erhob seine Stimme und sprach zu ihnen: Ihr Männer von Judäa und ihr alle, die ihr in Jerusalem wohnt, das sollt ihr wissen, und nun hört auf meine Worte! Denn diese sind nicht berauscht, wie ihr meint; es ist ja erst die dritte Stunde des Tages; sondern dies ist es, was durch den Propheten Joel gesagt worden ist: »Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da werde ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure jungen Männer werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden Träume haben; ja, auch über meine Knechte und über meine Mägde werde ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie werden weissagen. [Apostelgeschichte 2:14‭-‬18 SCH2000]

Da bei Gott ein Tag wie 1000 Jahre sind (2. Petrus 3:8 und Psalm 90:4) sind demnach seit Ausgießung des heiligen Geistes noch keine 2 Tage bei Gott vergangen.

Fragen, die sich bei mir auftun:

Was passiert mit Beginn des dritten Tages (also wenn 2000 Jahre nach Jesu Kreuzigung vollendet sind)? Werden dann die Gläubigen in Jesus Christus auferstehen, so wie er am 3. Tag? Niemand kennt den genauen Tag und die genaue Stunde, aber gibt die Bibel uns Hinweise auf die ungefähre Zeit (plus minus "x" Jahre )?

Wenn man die Chronologie der Bibel zurückverfolgt, dann lebten Adam und Eva vor etwa 6000 Jahren (gibt da Menschen, die sich damit beschäftigt haben und das berechnet haben). Was passiert wenn das 7. Jahrtausend anbricht? Das wäre ja nach o.g. Versen der 7. Tag. Was ist der 7. Tag laut Bibel? Richtig, der Sabbath.

Was verspricht uns die Offenbarung? Richtig, ein tausendjähriges Reich des Friedens. Könnte dieses tausendjährige Reich vielleicht die Sabbatruhe sein?

Nur mal ein paar für mich interessante Fragen. Nimm diese Fragen nicht zu sehr auf bare Münze. Im Endeffekt sollte unser Blick sowieso auf Gott gerichtet sein (im Herrn Jesus Christus). Aber deine Fragestellung hat mir erlaubt auch mal Gedanken so in diese Richtung zu äußern.

Unabhängig von der Endzeit gibt es noch die 7-jährige Trübsal, wo dem "Tier" 3,5 Jahre Macht gegeben wird zu wirken (siehe Offenbarung 13:5). In dieser Zeit kann ein Mensch nichts kaufen oder verkaufen, wenn es nicht das "Malzeichen" des Tieres auf der Stirn oder der rechten Hand trägt. (Offenbarung 13:16-17). Also wenn eine Zeit kommen sollte, wo wir Chips implantiert bekommen und wir nur etwas kaufen und verkaufen können, wenn wir diese Chips haben, dann würden da bei mir die Alarmglocken klingeln.

Jo das wäre es erstmal so von mir.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Gebet, Bibel lesen, Gemeinde, Beziehung mit Gott/Jesus

Die ganze Offenbarung kündigt die Endzeit an und einige andere Bibelverse durch den ganzen Kanon weisen hin und wieder darauf hin.

Das wir in der Endzeit leben verkünden irgendwelche Prediger bereits spätestens seit der Aufnahme der Offenbarung in den Kanon. Einen Überblick darüber liefert z.B.

http://alma-geddon.com/

Warum eine moderne Interpretation der diversen Endzeit Geschichten auf einmal richtig sein soll erschließt sich mir nicht.

Selbst Jesus hat gesagt, dass er als Mensch den Zeitpunkt nicht kennt.

Ergo belassen wir es dabei. Da versagt jede Kristallkugel.

Was möchtest Du wissen?