Welche Bewerbungsunterlagen soll man für eine Bewerbung auf einen 450-Euro-Job einreichen?

4 Antworten

Ich würde nur eine E-Mail schreiben und darin meinen bisherigen beruflichen Werdegang beschreiben. Du kannst ja dazuschreiben, dass du, falls gewünscht, weitere Unterlagen nachreichen kannst.

ich würde sagen: Kommt auf den Job an. Aber aussagekräftige Bewerbungsunterlagen sollten nicht fehlen.

Soweit nicht anders angegeben das Übliche: Lebenslauf und Anschreiben. Foto muss vielleicht nicht unbedingt sein und laut Gesetz darf das ja auch niemand verlangen.

Es ist ein Minijob, da wird meist auf ein Anschreiben verzichtet. Wäre dennoch nicht verkehrt, um seine Chancen etwas zu erhöhen.

In einer Email kurz schildern -Wer bin ich, -Was will ich und -Was hab ich in die Mail gepackt.

-Anschreiben, was bei Minijob nicht so wichtig ist, außer es wird ausdrücklich verlangt. -Immer den Lebenslauf !! -Optional Bewerbungsfoto, muss aber nicht -Zeugnisse natürlich, im Rentenalter reichen evtl. schon die Befähigungen wie z.B. Gesellenbrief oder Meisterbrief

Da es nur ein Minijob ist, würde theoretisch ein Lebenslauf und das Anliegen in der Mail reichen. Außer es wird ausdrücklich danach verlangt - es kann auch sein, sofern das Stellenangebot in der Zeitung stand, dass Platz gespart wurde. Wenn dem so wäre, volles Programm!

Was möchtest Du wissen?