Welche Beweise brauchen Abmahner um illegale Down-Uploads zu mahnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sie brauchen gar keine Beweise. Sie schicken einfach eine Abmahnung, und die Leute bezahlen brav weil sie Angst haben verklagt zu werden.

Was man vorher gedownloadet hat (und immernoch seedet) sehen sie nur, wenn sie genau diesen Torrent auch überwachen.

Dann kann doch jeder z.B in facebook oder twitter schreiben dass @freund etwas gedownlodet hat, dann mahnen sie ihn ab ?

0

Der Download wird nicht verfolgt. Das ginge auch recht schwer. Allerdings gibt es noch genügend Trottel, die ein P2P-Netzwerk nutzen. Und da ist es sehr einfach jemanden zu finden. Ich muss nur eine Datei runterladen und sehe, welche IP-Adressen mir die Datei liefern. Damit gehe ich dann zu den entsprechenden Providern und die müssen mir die Adressen der Anschlußinhaber rausrücken. Und das tun die auch. Und dann gibt es eine Abmahnung.

Dann kann jeder zum Anwalt gehen und sagen der der und der haben einen Album gedownloadet haben dann bekommen sie eine abmahnung ?

0
@Rquaresma7

Bitte lies doch, was ich geschrieben habe:

download wird nicht verfolgt, sondern der Upload. Und der ist einfach zu beweisen.

0
@Birne57

Hans schreibt in Twitter mit einem Arbeiter der firma von dem Hans sein Freund (Paul) ein illegales album runtergeladen hat... Hans möchte wissen wie viel strafefür paul gibt wenn er erwischt wurde daraufhin schreibt der Arbeiter öffentlich : Sagt @Hans mal wie viel strafe es gibt. ER hat das album gedownlodet . Würde jetzt hans eine abmahnung bekommen

0
@Birne57

hab den nicht ganz verstanden schreib einfach was du zum letzten kpmmentar von mir

0
@Rquaresma7

Upload:

Allerdings gibt es noch genügend Trottel, die ein P2P-Netzwerk nutzen. Und da ist es sehr einfach jemanden zu finden. Ich muss nur eine Datei runterladen und sehe, welche IP-Adressen mir die Datei liefern. Damit gehe ich dann zu den entsprechenden Providern und die müssen mir die Adressen der Anschlußinhaber rausrücken. Und das tun die auch. Und dann gibt es eine Abmahnung.

0
@Rquaresma7

Abmahnung kommt meistens ohne Beweis. Aber der geübte Anwalt hat diesen Beweis natürlich. Aber was erzählst du denn die ganze Zeit? Gab es denn eine Abmahnung oder nicht?

0
@Birne57

nein aber mein freund hatte mal die geschichte und jetzt hat er angst dass er eine abmahnung bekommt weil er hat mit dem typ (oben) geschrieben hat .. aber er selber hatte das noch runtergeaden

0
@Birne57

Hast du mich verstanden ? :) Er hatte halt mit diesem arbeiter geschrieben aber er hatte das selber runtergeladen spricht aber über seinen ausgedachten freund der angeblich das runtergeladen hat.. er wollte wissen was da für eine strafe kommt..dann kamm halt dies öffentliche Antwort ''er hat es geladen !'' jetzt hat er angst dass von da auch eine abmahnung kommen wird.

0

Dann Abmahnung sehr gut möglich. Das hat aber nichts mit dem Geschreibe deines Freundes auf Twitter zu tun. Eine Abmahnung ist übrigens keine Strafe. Das ist nur ein Schreiben vom Anwalt. Da steht dann drin, der er bestätigen soll, nie wieder Werke (also Software oder Musik/Filme) vom Klienten des Anwalts hoch zu laden. Und wenn er es doch macht, dann wird z.B. pro hochgeladenem Lied 5000€ fällig. Der Anwalt stellt mit dem Schreiben seine Gebühren in Rechnung. Meist. so um 800€.

0

Was möchtest Du wissen?