Welche Beschleunigung erfährt ein Körper, der eine Schiefe Ebene mit einem Neigungswinkel von 15° reibungslos herabgleitet?

2 Antworten

Die Frage kannst Du eigentlich selbst beantworten.

1) ist die Beschleunigung unabh. von der Masse (und wenn Du es nicht glaubst, dann verlang von Deinem Lehrer, er solle mal einen Wattebausch in einer luftleeren Röhre fallen lassen)
2) die Beschleunigung steht in linearem Zusammenhang zur Beschleunigung (weg. F=m*a). D.h bei doppelter Kraft ergibt sich auch eine doppelte Beschleunigung (oder in anderen Worten: da ist kein Quadrat oder sowas in der Formel).
3) wegen 2) musst Du also nur noch herausfinden, wie sich die Erdanziehungskraft auf einer schiefen Ebene in zwei Kräfte zerlegen lässt: eine vorwärts und eine zur Ebene senkrechten.
4) male ein Kräfteparallelogram
5) erinnere Dich an die Matheformeln die was mit Ankathete und Hypthenuse zu tun haben...
6) wenn Du also herausbekommen hast, wie sich die Kraft verändert, weisst Du nun auch (wegen 2) wie sich die Beschleunigung verändert

So kannst Du Dir die Formel selber herleiten
(und das finde ich viel besser, als sie einfach auswendig zu lernen...)


bei 2) ist natürlich ein TIppfehler: es muss heissen: "Beschleunigung linerar zu Kraft"

0

Ah das Parallelogramm, da war was... 😂 Danke 😊

1

F(a)= m*g*sin alpha  

steht das nicht in der Formelsammlung? 

Und g lässt du wahrscheinlich einfach so stehen, da wirds um diese Formel gehen..

Ah ja, dann musst du noch a herausfinden, da verschwindet g:

F(a) = m*a

m*g*sin alpha  = m*a

a= g*sin alpha 

0

Was möchtest Du wissen?