Welche Beschichtung bei Kunstlederjacken ist atmungsaktiver Weich-PVC oder Polyurethan?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Allein der Rohstoff sagt leider nichts über die Atmungsaktivität aus. Sowohl aus Polyurethan, als auch aus PVC können atmungsaktive Beschichtungen (sog. Membrane) hergestellt werden.

Vorteile sollten dabei Membranen aus Polyurethan haben, die als Mikroschaum aufgebracht und vernetzt werden, da diese viel leichter und kälteelastischer sind als solche aus PVC. Bei PVC - vor allem bei Weich-PVC - wird außerdem i.d.R. ein als krebserregender Weichmacher (sog. Phthalate) eingesetzt.

Der Kunstlederjacke sollte ein Etikett o. Label beigefügt sein, welches auf die Atmungsaktivität hinweist, denn ohne dieses wird die Beschichtung nicht atmungsaktiv sein (egal ob aus PU o. PVC).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide sind Null atmungsaktiv. Weich-PVC besitzt eine durchgehende, homogene Oberfläche und PU hat über jeder "Luftblase" eine "Abdeckung", die schön abdichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ultrafragant
23.08.2015, 21:36

gar keine Atmungsaktivität ist auf Dauer ungesund für den Organismus insbesondere das Herzkreislaufsystem oder? Ich hatte mal eine und ich hatte nie so schwarze tiefe Augenringe wie vom Tragen dieser Jacke. schon nach fünf minuten war es unerträglich. hab alle paar minuten kurz ausgezogen versucht. Ich habe jeden Tag literweise geschwitzt und meine Haut konnte man zugucken wie Falten entstanden sind. abends sah ich aus wie Zombie. große probleme mit blutdruck und herzrythmusstörungen, migräne, Tinitus, Schlafsucht undundund

vermutlich bestand sie zur hälfte aus Weichmachern und Lösemitteln wie die gerochen hat

0

Was möchtest Du wissen?