Welche beruflichen Umschulungen werden von der ARGE gefördert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hallo lazaro01, auch eine ausbildung zum heilpraktiker auf dem zweitem bildungsweg kann bezuschusst oder gezahlt werden... ich mache selber gerade eine abendschulische ausbildung mit we seminaren... bei mir ist es so geregelt....besteh ich die überprüfung, bekomme ich die kompletten kosten der schule zurück...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Auskunft
30.11.2012, 07:37

Es geht hier aber, wie aus der Frage deutlich ersichtlich, um Umschulung!

0

Umschulung:

Berufliche Umschulung soll dazu dienen, Erwerbstätige, die ihre bisherige Tätigkeit aufgeben müssen oder wollen, auf eine neue berufliche Tätigkeit vorzubereiten. Darüber hinaus dient Umschulung dazu, Arbeitslosen eine Grundlage zu liefern, um wieder in ein Beschäftigungsverhältnis vermittelt zu werden.
Maßnahmen der beruflichen Umschulung müssen nach Inhalt, Art, Ziel und Dauer den besonderen Erfordernissen der beruflichen Erwachsenenbildung entsprechen.

Umschulungen enden in der Regel mit dem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf (vgl. hierzu das Verzeichnis "Die anerkannten Ausbildungsberufe", hg. vom Bundesinstitut für Berufsbildung).

Die Bundesanstalt für Arbeit fördert entsprechende Maßnahmen (berufliche Weiterbildung mit Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf) auf der Grundlage des SGB III.

http://www.daa-stiftung.de/begriffserklaerungen.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefördert werden regulär alle anerkannten Umschulungsberufe die nicht ausschließlich schulisch stattfinden, sofern es die Chancen auf dem Arbeitsmarkt fördern (und das so von der Mitarbeiterin von der ARGE auch so sieht)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lazaro01
29.11.2012, 12:59

D. h. also nicht der Heilpraktiker. Gibt es ein Gesetz dazu?

0

Da das von Jobcenter zu Jobcenter durchaus unterschiedlich sein kann, frag' einfach dort; aber der Heilpraktiker wird wohl nirgends dabei sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lazaro01
29.11.2012, 12:57

Warum nicht?

0
Kommentar von melle2
29.11.2012, 22:27

@ kreuzkampus:...auch für die ausbildung zum heilpraktiker gibt es einen bildungsgutschein!

0

Wird z. B. auch die Ausbildung/ Umschulung zum Heilpraktiker gefördert

Es gibt keine Ausbildung oder Umschulung zum Heilpraktiker. Die ARGE übernimmt eventuell die Kosten für die Prüfung beim Gesundheitsamt (irgendwas um die 100 Euro).

Diese zig Kurse die Angeboten werden und sich "Ausbildung zum Heilpraktiker" nennen sind im Endeffekt nichts anderes als eine Prüfungsvorbereitung .Kann man machen. Muss man nicht. Wird also auch nicht bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lazaro01
29.11.2012, 13:00

Eine Ausbildung schon. Allerdings keine geregelte.

Hast Du irgendwelche Gesetzestexte parat?

0

Was möchtest Du wissen?