Welche beruflichen Perspektiven hat man nach einem Philosophie Studium?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also Perspektiven hast du sicherlich viele! Sie sind sicherlich etwas weiter gestreut und nicht so leicht zu ersichtlich wie die von manch anderen Studien, aber wenn Du Philosophie wirklich studieren willst, dann kommt es dir sicherlich nicht auf einen klar vorgefertigten Lebensweg an, oder?

Du kannst nicht nur später Philosophie unterrichten, sondern könntest mit deiner allgemeinen Fähigkeit in Zusammenhängen zu denken, Jobs in Beratertätigkeiten, in der Politik, in der Diplomatie und einigen anderen Bereichen bekommen. Informiere Dich doch einfach noch etwas über den Studiengang und frage eventuell noch ein paar Philosophiestudenten.

Ich wünsche Dir für deine Zukunft auf jeden Fall alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Joker42,

mit dem Studium der Philosophie stehen dir viele Berufsfelder offen. Bei uns z.B. gibt es den Zwei-Fach-Bachelor, d.h. du kombinierst die Studienrichtung Philosphie mit einer Nebenstudienrichtung (wie Kommunikationswissenschaft, Geschichtswissenschaft oder Wirtschaftswissenschaft).

Durch die Kombination von zwei Studienrichtungen ergeben sich immer mehr Berufsfelder wie z.B.:

  • im Bereich Medien und Journalismus (Feuilleton)
  • in Kultur- und Bildungseinrichtungen in Akademien und Verbänden
  • in der freien Wirtschaft (z.B. Unternehmensberatung)
  • in der Wissenschaft und Forschung

Weitere Informationen zum Studiengang findest du hier:

http://www.uni-erfurt.de/studium/studienangebot/ba/philosophie

Viel Erfolg bei der Studienwahl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, welche beruflichen Perspektien Du Dir während des Studiums erarbeitest. Außerhalb der Uni.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst damit HochschullehrerIn für Philosophie werden (extrem selten). Oder TaxifahrerIn. (Zu dem -In muss ich im Moment zugeben: An Hochschulen sind die Chancen für Frauen sehr schlecht und für Männer praktisch gleich null - "Quote").

Ich kenne alleine drei "Dr. phil.", die in Call-Centern für weniger als 10 Euro pro Stunde arbeiten. Immerhin, sie können perfektes Deutsch.

Und jo: Sie wissen viel und sind hochintelligent.

Aber was soll die Wirtschaft mit solchen Menschen, die oft nicht mal an Werbung glauben?

Grüße,

Tanja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BaluDerTanzbaer
25.03.2016, 22:16

Dem stimme ich nach den Erfahrungen an unserer Uni widerspruchslos zu!

0

Taxifahrer geht immer.... 

Aber als Grundlage für was anderes - es erweitert zumindest den Horizont .......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Taxifahrer und Kassierer bei Mc Donalds werden immer gebraucht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer bescheuerten Frisur UND seltsam klingendem Namen, kannst du in JEDER  besseren Talkshow herumsitzen UND Reklame für deine Bücher machen. Stichwort dazu: "Sloterdijk"- ach ja, wichtig gucken zu können ist auch nicht schlecht!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?