Welche berufliche Aussicht hat man als Entspannungstherapeut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entspannungstechniken sind in der heutigen Zeit wichtiger denn je - und werden es sicherlich bleiben. Die Krankenkassen zahlen Entspannungskurse sowohl als Prävention als auch als Therapie in der Reha. Sie haben allerdings bestimmte Anforderungen an die Ausbildung der Entspannungstherapeuten. Noch aussichtsreicher ist beruflich eine Ausbildung zum Yogalehrer: Tiefenentspannungstechniken kann man in ein paar Kursstunden lernen und praktiziert dann lieber alleine. Yoga macht besonders viel Spaß in der Gruppe - Teilnehmer kommen, wenn der/die Yogalehrerin gut ist, über viele Jahre ein Mal pro Woche...

Entspannende Aussichten. Im zuge der Gesundheitsreform werden immer mehr leistungen gekürzt. Dazu kommt das Firmen (z.B. der Flughafen MUC immer wieder billiglöhner einstellen darf ohne dafür gestraft zu werden. Was ich sagen will das einkommen derer die eine solche Therapie nötig hätten können sie sich nicht mehr leisten.

Nun, ich denke, da eine Entspannungstherapie nicht die Kasse zahlt und sich die wenigsten Leute das selber zahlen können, eher nicht so gute. Ich habe mir z.B. mal überlegt, Musiktheraopeutin zu werden, aber das zahlt auch nicht die ´Kasse und die wenigstens könnten sich das selber leisten, also habe ichd davon abstand genommen. und die wenigstens kliniken können sich solche sondertherapeuten leisten, da reicht die kohle meist gerade für psychotherapeuten

Für wie wichtig haltet ihr persönlich einen höchstmöglichen Schulabschluss?

Hallo alle!
Mich würde interessieren, wie ihr persönlich zu dem Thema steht.

Für wie wichtig haltet ihr es, einen höchstmöglichen Schulabschluss zu haben in Hinsicht auf die berufliche Zukunft?

Bitte auch eine kurze Begründung mitschreiben, wäre super. :)

...zur Frage

Fremdsprachenkorrespondenz "brotlose Kunst"

Hallo ihr Lieben, Da ich in zwei Jahren mein Abi mache, mace ich mir Gedanken um meine berufliche Zukunft. Da ich in meiner Freizeit gerne Sprachen lerne, bin ich auf den Beruf Fremdsprachenkorrespondent/in gekommen. In der Schule meinte allerdings eine Referendarin, sie kenne von ihrem Studium viele, die das machen wollten, dann aber keinen Job gefunden haben und auf Lehramt umgestiegen sind. Wie sieht das da aus, hat man als Fremdsprachenkorrespondentin eher gute oder schlechte Aussichten? Gibt es Alternativen? Randinformationen würden mich auch interessieren, falls ihr euch damit auskennt. Falls es von Relevanz ist: Ich lerne Englisch, Französisch (beide im Abi und Französisch als LK), Spanisch und Schwedisch und habe vor, mit Italienisch/Niederländisch/Türkisch anzufangen. Schon einmal danke im Voraus :) Schöne Pfingsten noch!

...zur Frage

Wieso verliere ich immer mehr Freunde?

Ich hatte früher viele Freunde doch als wir alle fertig waren mit der Schule hat sich das ganze in ganz andere Richtungen entwickelt... die einen sind mit ihrer Freundin zusammen gezogen die anderen sind einfach umgezogen.

Ist so das Erwachsen werden das man immer mehr Freunde verliert? Ich denke öfter an die Zeit zurück als wir im Sommer im Freibad waren und Spaß hatten und danach mit dem Fahrrad nachhause gefahren sind. Jetzt ist alles anders, man arbeitet bis spät in den Tag und wenn dann mal Wochenende ist will man sich lieber entspannen als Abends weg zugehen. Von den Freunden sind nur noch wenige übrig geblieben, die meisten haben sich leider sehr verändert und ein paar wollen sogar heiraten und haben garkeine Zeit mehr.

Ich habe nur noch 2 Freunde von denen man eigentlich garnicht sagen kann das es noch Freunde sind, man sieht sich nur mal alle paar Wochen. Und dann redet man auch nicht viel. Fühlt sich so etwa das erwachsen werden an?

Man arbeitet und arbeitet und hat dann am Wochenende einfach keine Lust mehr auf Party? Es ist schrecklich... neue Freunde lernt man dadurch auch nicht kennen.

...zur Frage

Was soll ich nach dem Abi tun?

Ich bin 21 und besuche eine Abendschule, wo ich mein Abitur nachhole. Ich stecke jetzt in E2 und meine Noten liegen im 1er-2er Bereich. Ich habe mich bei der Schule angemeldet, weil ich dachte, es würde mir viele neue Türen öffnen für meine berufliche Zukunft, aber in letzter Zeit zweifle ich etwas daran. Ich weiß nicht, was ich nach dem Abi machen soll. Soll ich studieren oder doch eine Ausbildung machen? Oder evtl ein duales Studium? Und was soll ich studieren? Ich habe überhaupt keine Vorstellungen und weiß auch gar nicht, was mir gefallen könnte. Ich habe auch nicht wirklich viele Interessen.. Hobbys habe ich auch nur wenige, wie Sport machen oder ein bisschen Gitarre spielen, wobei ich das gar nicht wirklich kann.
Zur Zeit arbeite ich am Flughafen. Es ist halt ein Büro Job, wo ich Dokumente bearbeite usw. Ich verdiene nicht schlecht, aber so langsam habe ich keine Lust mehr darauf und ich möchte was neues. Nur weiß ich nicht, was.. Wie finde ich das richtige für mich?

...zur Frage

Ausbildung im Tierheim- wann und wo?

Hallo :)

Meine beste Freundin (13) und ich (12) sind sehr am Tierschutz interessiert, und haben überlegt irgendwann eine Ausbildung als Tierpfleger zu machen (natürlich so nebenbei, ich kann ja jetzt nicht arbeiten, abgesehen davon das das Kinderarbeit wäre :P).

Ab wie viel Jahren darf man durchschnittlich eine Ausbildung im Tierheim machen ? Muss man erwachsen sein, oder darf man schon mit 14 Jahren eine Ausbildung machen ?

Und was lernt man dabei ? Bzw. was macht man meistens so (Katzenklo säubern usw. ist nicht schlimm, gehört ja auf jeden Fall dazu) ?

Wenn man sich bei verschiedenen Tierrettungsbündnissen als Aktivist bewirbt (z.B. Peta Deutschland, da habe ich das mal gelesen), muss man ja nachweisen können das man sich mit Tieren auskennt, und eine Ausbildung zum Tierartzt, Tierpflerger o.ä. haben. Wie kann man nachweisen, das man mal eine Ausbildung im Tierheim gemacht hat ? Oder ist das einfach vertrauenssache (bezweifle ich, nicht jeder kennt sich mit Tieren aus, und wenige können richtig mit ihnen umgehen) ?

LG

...zur Frage

Verkrampfter Körper?

Mein cortisol also mein Stresshormon ist seit einem Jahr erhöht. Mein Körper ist einfach angespannt ohne das ich es überhaupt merke. Sogar wenn ich abends im Bett liege...vor allem am Bauch und in den Beinen spüre ich es nach einer Zeit und versuche mich zu entspannen. Was könnte ich tun damit es weggeht. Das Problem ist ich bin sogar gestresst wenn 2 Menschen gleichzeitig mit mir reden weil ich nicht weiß auf welche Aussage ich mich in dem Moment konzentrieren soll. Also auch wegen Kleinigkeiten.. danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?