Welche Berufe sind für schüchterne Menschen geeignet?

12 Antworten

Ja, so schaut es aus, du bist sicherlich zu alt für eine Ausbildung, da man sich unter einem Auszubildenden zumeist einen Mensch so von 16 - Anfang 20 vorstellt. Ich denke mal für dich wäre eine schulische Ausbildung ganz gut, z.B. zum MTA (Medizin-Technischer-Assistent), schau mal hier bei dem Link, das könnte dir weiterhelfen http://www.arbeitsagentur.de/nn_450834/Navigation/zentral/Veroeffentlichungen/Themenhefte-durchstarten/Bildungswege/Berufsabschluesse/Schulische-Ausbildung/Schulische-Ausbildung-Nav.html

Eine richtige Ausbildung wird mit zunehmendem Alter sicher schwerer. An deiner Stelle würde ich mich in Bereichen ausbilden lassen, die einen starken Mangel an auszubildenden haben. Zum Beispiel de Beruf des Feinoptikers. Mach dich da vllt mal schlau, es gibt immer wieder leere Stellen!

Wer ein beruf in der altenpflege oder im krankenhaus machen will muss sich das vorher richtig gut überlegen, glaub mir dieser beruf scheint so als wäre die athmosphäre total chillig und ruhig, aber der schein trügt ich will ja keinen unsicher machen, aber bevor man sich entscheidet ein bestimmten beruf zu lernen muss man sich fragen, was sind dort die tätigkeiten und erwartungen? bin ich diesem beruf gewachsen? passt der wirklich zu mir? ein beruf soll ja schließlich angenehm sein und nicht unglücklich machen.

aber nochmal zurück zur altenpflege, ist dir klar was das alles bedeutet? Du musst alte und fremde Menschen ausziehen und waschen, ihnen beim essen helfen und ihnen helfen aufs klo zu gehen auch sie anfassen, eincremen, rasieren, erbrochenes aufwischen, urinbeutel entleeren, windeln wechseln, po abwischen, zähne putzen, helfen aufzustehen alles was im leben dazu gehört und das wichtigste ist du musst gut mit menschen umgehen können. Kannst du den geruch von Urin und fäkalien ertragen? und mit ansteckenden krankheiten umgehen, kannst du fremde menschen überall anfassen,waschen und die genetalien säubern? kannst du um 5 uhr aufstehen, nachts arbeiten und ständig schichten wechseln?

Meiner meinung nach ein echt harter Beruf und nicht für jeden geeignet, als ich da praktikum gemacht habe hatte ich oft ein würgereflex und leichte depression, weil man da oft singe begegnet die so ekelig sind dass man sich fast übergeben muss und du darfst da kein ekel oder schwäche zeigen sonst bist du raus. Ich hab auch gehört das krankenpfleger am häufigsten an depressionen erkranken nach callcenter mitarbeitern, meiner erfahrung nach kann ichs bestätigen, da so ein beruf für mich diee reinste hölle ist, Da würde ich lieber im kaufmännischeen tätigkeiten arbeiten, ist zwar viel mit mathematik und rechnungswesen aber immer noch besser als alte leute waschen. Aber wenn dir der job spaß macht dann will ich da niemanden umstimmen,wers mag und will der solls machen

Keine Motivation mehr Bewerbungen zu schreiben, was soll ich tun? (Nur Absagen)

Hallo,

ich schreibe seit geraumer Zeit Bewerbungen für eine Ausbildungsstelle im Jahre 2014, allerdings bekomme ich nur Absagen zurück.

Ich habe in den letzten Monaten mindestens 40 Bewerbungen abgeschickt und bin extra in eine große Stadt gezogen, wo es viele Unternehmen und Ausbildungsplätze gibt.

Ich suche gezielt eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Ich hatte auch schon mal eine Ausbildung angefangen als Industriekaufmann, allerdings hatte ich einen Unfall und konnte mehrere Monate nicht arbeiten, daher musste ich die Ausbildung gezwungenermaßen aufgeben. Im Bewerbungsschreiben gehe ich auf den Abbruch nicht ein, den wollte ich dann im Gespräch plausibel erklären.

Ich habe hier ein aktuelles Anschreiben, ist das so akzeptabel?


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch die Stellenausschreibung auf der Internetseite "XYZ" bin ich auf Ihre Unternehmung aufmerksam geworden und der damit verbundenen Ausbildungsstelle als Bürokaufmann.

Nachdem ich im Jahre 2012 das Wirtschaftsgymnasium der "XYZ-Schule" abgeschlossen habe und damit erfolgreich die allgemeine Hochschulreife erworben habe, bin ich auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle im kaufmännischen Bereich.

Ich besitze solide Grundkenntnisse und ein Interesse an Aufgaben in der Wirtschaft & Verwaltung, durch den Besuch meiner alten Schule. Dazu besitze ich ein freundliches, teamfähiges und kundenorientiertes Auftreten. Fleiß, Zuverlässigkeit und Motivation gehören ebenfalls zu meinem Bewerbungsprofil.

Des Weiteren habe ich erste Erfahrungen im kaufmännischen Bereich durch ein Praktikum als Bürokaufmann und Kaufmann im Einzelhandel gemacht. Ein sicherer Umgang mit EDV-Geräten, sowie das 10-Finger-Schreiben am Computer ist für mich selbstverständlich.

Die Tätigkeit als Bürokaufmann fande ich zu jeder Zeit ansprechend und konnte mich damit identifizieren. So hat mich das Bearbeiten von Anträgen und das erstellen von Rechnungen mehrfach bestätigt für meine zukünftig Berufsauswahl.

Ich würde mich freuen, wenn ich Ihr Interesse an meiner Person geweckt habe und von Ihnen eine Nachricht erhalte.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Thunder


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?