welche berufe kann ich nach dem studiengang B.A. soziale arbeit ausüben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst einmal bereitet ein Studium in diesem Bereich auf einen Einsatz in der Sozialarbeit vor. Dabei erwarten die Absolventen die unterschiedlichsten Tätigkeitsbereiche. Vor allem die individuelle Schwerpunktlegung im Studium, verbunden mit der in diversen Praktika gemachten Praxiserfahrung, führt unter anderem zu Einsatzmöglichkeiten...

Weitere Infos: http://www.gesundheitsmanagement-studieren.de/studium-soziale-arbeit/

Schade, dass Du eher im Hintergrund arbeiten möchtest. SozialarbeiterInnen sollten sich präsentieren und aktiv am Geschehen beteiligt sein. ;)

Als Sozialarbeiter gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten:

  • Jugendamt
  • Sozialamt
  • Allgemeiner Sozialer Dienst
  • Suchthilfe
  • Wohnungslosenhilfe
  • Krankenhaussozialarbeit
  • Altenhilfe
  • Schuldnerberatung
  • Behindertenhilfe
  • Jobcoaching
  • Straffälligenhilfe / Bewährungshilfe
  • gesetzlicher Betreuer
  • Bildungsreferent
  • ...

Mit Weiterbildungen sind daneben noch weitere Berufsfelder zugänglich, z.B. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Mediator, Supervisor, Sozialtherapeut, Systemischer Berater, ...

Was die Arbeit im "Hintergrund" angeht, kommt es ein bisschen darauf an, was du damit meinst. Als Sozialarbeiter ist es kaum möglich, komplett im Hintergrund zu arbeiten und z.B. die Arbeit mit Gruppen oder in Arbeitskreisen komplett zu vermeiden. Aber es ist nicht notwendig, offen auf wildfremde Menschen zuzugehen und mit ihnen intensive Gespräche anzufangen, wie es bei Streetworkern der Fall ist.

Das steht auf den Homepages der Fachhochschulen unter dem Stichwort: Berufsfelder. Wer studieren möchte, sollte in der Lage sein, sich so etwas selbst raussuchen zu können.

Was möchtest Du wissen?