Welche Berufe haben mit Psychologie zu tun, ohne dass man ein Psychologiestudium braucht?

9 Antworten

Sehr viele soziale Berufe haben so viel mit Psychologie zu tun, dass man in der Ausbildung quasi ein kleines Psychologiestudium absolviert. Insbesondere die erzieherischen Berufe bieten eine psychologische Ausbildung, ob das nun der Erzieher oder der Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter ist, überall ist Psychologie ein Fach, das viel Raum im Stundenplan einnimmt. Ich selbst habe die Ausbildung zum Arbeitserzieher gemacht, eine ganz normale Berufsausbildung, die aus 2 Jahren Schule und einem Jahr Praxis besteht. Nach der Zeit hat man in Psychologie und Pädagogik ein Grundstudium abgeleistet, und ist einem Sozialpädagogen gleichgestellt, ohne ein solches Studium durchlaufen zu haben.

Guten Morgen,

im weiteren Sinne haben sehr viele Berufe mit Psychologie zu tun. Hauptsächlich sehe ich jedoch zwei Bereich: Marketing/Personal und Soziales.

Im sozialen- bzw. Gesundheitsbereich geht es dabei überwiegend um empathie und den richtigen Umgang mit z.B. psychisch kranken Menschen. Infos zu passenden Studiengängen findest du bspw. hier: http://www.gesundheit-studieren.com/studium/

Im Marketing/Personal geht es im groben darum Menschen zu beeinflussen (Stichwort: Kaufentscheidung etc.).

Erzieher/in. Das merke ich bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Betreuer in Förderschulen. Nur mit Freundlichkeit, Liebe und Verständnis kriegst Du vielleicht ein (eigenes) Kind, aber nicht 15 Kids unter Kontrolle. Weil Du ja auch nicht die gruppendynamischen Prozesse sofort durchschaust, nach denen Chaos oft abläuft.

Die ausgebildeten Lehrerinnen schaffen das mit einem Wort, weil sie nämlich psychologische Kenntnisse erworben haben, ohne dafür extra Psychologie studiert zu haben.

Ob so ein Studium in der Praxis wirklich hilft, müsste auch noch hinterfragt werden. Ich wette, dass Psychologieprofessoren die gleichen Probleme mit ihren Blagen haben wie Hinz und Kunz. Die Kinder von Pfarrern sind bekanntlich ja auch nicht immer lammfromm.

Vorstellungsgespräch - Finanzamt

Hallo zusammen, ich habe bald ein Vorstellungsgespräch beim Finanzamt für eine Ausbildung zur Diplom-Finanzwirtin und einem damit verbundenem dualen Studium. Ich bin total aufgeregt und wollte mal Fragen, ob jemand weiß welche Fragen in etwa auf mich zu kommen werden, damit ich mich schon etwas darauf vorbereiten kann :) Außerdem habe ich hier mehrfach von einem Gruppengespräch gelesen, wie sieht dieses aus? Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Wie viele Jahre dauert ein Psychologiestudium?

Ja ich hege den Wunsch Psychologie zu studieren. Ich möchte aber wissen wie lange ein Psychologiestudium an sich dauert (ohne Wartesemester).

...zur Frage

Berufe in denen man Pädagogik/Psychologie braucht?

Um mein Abitur zu machen muss ich einen bestimmten Zweig auf der weiterführenden Schule wählen. Ich habe mich für Pädagogik und Psychologie entschieden.

Welche Ausbildungsberufe kann ich nach meinem Abitur machen, die dazu passen? (besonders mit Psychologie, da mich das sehr interessiert)

Danke! :)

...zur Frage

Sollte man für ein Psychologiestudium gut in Deutsch sein?

Hallo, ich möchte gerne Psychologie studieren, ich bin aber nicht sehr gut (wenn nicht sogar schlecht) in deutsch. Braucht man gute Deutschkenntnisse für ein Psychologiestudium und wenn ja warum? Danke schonmal ;)

...zur Frage

Welche Berufe kann man mit einem Psychologiestudium ausüben?

Liebe Community,

Ich spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken, Psychologie zu studieren. Welche Berufe kann man mit dem Studium später ausüben und welche Fortbildungen benötigt man?

Mfg

...zur Frage

Studium und Berufe im Bereich Psychologie/ Ernährung?

Hallo liebe Community,

ich hätte folgende Frage: Ich mache zur Zeit mein Abitur und bin mir noch nicht ganz sicher, was ich danach machen soll.

Am Liebsten würde ich einen Weg in Richtung Psychologie und/oder Ernährung einschlagen. Beim Psychologiestudium ist der NC aber leider (für mich) zu hoch..

Außerdem würde ich später gerne unter anderem mit Menschen arbeiten, die unter einer Essstörung leiden, zum Beispiel als Ernährungsberaterin in einer Klinik?

Jetzt habe ich im Internet etwas von dem Studiengang (?) "Ernährungspsychologie" gelesen, aber dazu keine weiteren Informationen im Internet gefunden.

Arbeitet hier jemand in diesem Bereich oder kann mir etwas darüber erzählen? Bzw. hat jemand einen Tipp, was es noch für Studiengänge/ Berufe im Bereich Psychologie und Ernährung gibt, außer ein Medizin- oder Psychologiestudium?

Über Antworten wäre ich sehr dankbar :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?