Welche Berufe haben mit Psychologie zu tun, ohne dass man ein Psychologiestudium braucht?

9 Antworten

Sehr viele soziale Berufe haben so viel mit Psychologie zu tun, dass man in der Ausbildung quasi ein kleines Psychologiestudium absolviert. Insbesondere die erzieherischen Berufe bieten eine psychologische Ausbildung, ob das nun der Erzieher oder der Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter ist, überall ist Psychologie ein Fach, das viel Raum im Stundenplan einnimmt. Ich selbst habe die Ausbildung zum Arbeitserzieher gemacht, eine ganz normale Berufsausbildung, die aus 2 Jahren Schule und einem Jahr Praxis besteht. Nach der Zeit hat man in Psychologie und Pädagogik ein Grundstudium abgeleistet, und ist einem Sozialpädagogen gleichgestellt, ohne ein solches Studium durchlaufen zu haben.

Guten Morgen,

im weiteren Sinne haben sehr viele Berufe mit Psychologie zu tun. Hauptsächlich sehe ich jedoch zwei Bereich: Marketing/Personal und Soziales.

Im sozialen- bzw. Gesundheitsbereich geht es dabei überwiegend um empathie und den richtigen Umgang mit z.B. psychisch kranken Menschen. Infos zu passenden Studiengängen findest du bspw. hier: http://www.gesundheit-studieren.com/studium/

Im Marketing/Personal geht es im groben darum Menschen zu beeinflussen (Stichwort: Kaufentscheidung etc.).

Erzieher/in. Das merke ich bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Betreuer in Förderschulen. Nur mit Freundlichkeit, Liebe und Verständnis kriegst Du vielleicht ein (eigenes) Kind, aber nicht 15 Kids unter Kontrolle. Weil Du ja auch nicht die gruppendynamischen Prozesse sofort durchschaust, nach denen Chaos oft abläuft.

Die ausgebildeten Lehrerinnen schaffen das mit einem Wort, weil sie nämlich psychologische Kenntnisse erworben haben, ohne dafür extra Psychologie studiert zu haben.

Ob so ein Studium in der Praxis wirklich hilft, müsste auch noch hinterfragt werden. Ich wette, dass Psychologieprofessoren die gleichen Probleme mit ihren Blagen haben wie Hinz und Kunz. Die Kinder von Pfarrern sind bekanntlich ja auch nicht immer lammfromm.

Berufe in der Forschung oder allgemein welche mit Zukunft?

Also ich müsste mich langsam für einen Studiengang entscheiden und fühle mich wie bei 0. Das Problem ist, dass ich einfach sprachlich und gesellschaftswissenschaftlich sehr stark bin, aber trotzdem neugierig genug um Neues auszuprobieren. Nur bin ich fest davon überzeugt, dass Berufe die Zukunft haben in der Forschung liegen, was eher ins naturwissenschaftliche übergeht.. Ich bin so ein typischer Fall, der schon alles studieren wollte. Erst war es Gerichtsmedizin, aber ich befürchte das der Anteil von Chemie zu groß ist, da ich eher schwach darin bin. Dann war es Psychologie, aber viele die das studierten landen am Ende in der Uni, obwohl ich das halt lieber in Verbindung mit Medizin in einem Krankenhaus ausüben wollen würde, nur kenn ich keine Psychologen und weiß einfach nicht wie ich mir das vorstellen kann. Dann hat mich Kriminologie interessiert, aber niemand (auch nicht das Internet) konnte mir wirklich sagen wo ich denn damit später was anfangen kann. Ich bin ernsthaft verzweifelt und es geht um Stipendien, weshalb ich früh genug eine Entscheidung treffen sollte. Hat jemand einen Rat parat?

...zur Frage

Berufe in denen man Pädagogik/Psychologie braucht?

Um mein Abitur zu machen muss ich einen bestimmten Zweig auf der weiterführenden Schule wählen. Ich habe mich für Pädagogik und Psychologie entschieden.

Welche Ausbildungsberufe kann ich nach meinem Abitur machen, die dazu passen? (besonders mit Psychologie, da mich das sehr interessiert)

Danke! :)

...zur Frage

Sollte man für ein Psychologiestudium gut in Deutsch sein?

Hallo, ich möchte gerne Psychologie studieren, ich bin aber nicht sehr gut (wenn nicht sogar schlecht) in deutsch. Braucht man gute Deutschkenntnisse für ein Psychologiestudium und wenn ja warum? Danke schonmal ;)

...zur Frage

Welche Berufe kann man mit einem Psychologiestudium ausüben?

Liebe Community,

Ich spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken, Psychologie zu studieren. Welche Berufe kann man mit dem Studium später ausüben und welche Fortbildungen benötigt man?

Mfg

...zur Frage

Studium und Berufe im Bereich Psychologie/ Ernährung?

Hallo liebe Community,

ich hätte folgende Frage: Ich mache zur Zeit mein Abitur und bin mir noch nicht ganz sicher, was ich danach machen soll.

Am Liebsten würde ich einen Weg in Richtung Psychologie und/oder Ernährung einschlagen. Beim Psychologiestudium ist der NC aber leider (für mich) zu hoch..

Außerdem würde ich später gerne unter anderem mit Menschen arbeiten, die unter einer Essstörung leiden, zum Beispiel als Ernährungsberaterin in einer Klinik?

Jetzt habe ich im Internet etwas von dem Studiengang (?) "Ernährungspsychologie" gelesen, aber dazu keine weiteren Informationen im Internet gefunden.

Arbeitet hier jemand in diesem Bereich oder kann mir etwas darüber erzählen? Bzw. hat jemand einen Tipp, was es noch für Studiengänge/ Berufe im Bereich Psychologie und Ernährung gibt, außer ein Medizin- oder Psychologiestudium?

Über Antworten wäre ich sehr dankbar :-)

...zur Frage

Ich brauche Hilfe, mein Leben ist zurzeit sinnlos?

Ich brauche Hilfe, mein Leben ist zurzeit sinnlos?

Ich bin 20, fast 21, und mache momentan den ganzen Tag etwa gar nichts außer die Zeit vertreiben, und zwar drinnen, Zuhause bei den Eltern.

Ich warte momentan seit einem Jahr und wahrscheinlich sogar noch für ein weiteres Jahr auf einen Studienplatz für Wirtschaft, wobei ich noch nicht einmal weiß, ob sie mir liegen wird, es ist lediglich ein Vorschlag meiner Vaters und ich erhoffe mir daraus mehr Möglichkeiten für die Zukunft. Vielleicht verschwende ich also auch einfach nur noch mehr Zeit. Ich habe bisher nur das Abitur, und kein gutes, weswegen ich Wartesemester benötige.

Ich weiß aber echt nicht bzw. kann mich nicht entscheiden, was ich im Leben machen soll und welche Richtung ich einschlagen soll. Ich habe viele Ziele vor Augen, aber nicht den Weg. Ich weiß von Sachen, die ich erreichen möchte, aber nicht wie ich das tun kann. Ich möchte irgendwann genug Geld für eine Familie verdienen, und auch genug dass man keine finanziellen Schwierigkeiten hat und sich etwas leisten kann, und bestenfalls sodass mir der Beruf auch noch gefällt, aber ich weiß wirklich nicht, wie ich dahin kommen soll, vorallem in meiner momentanen Lage.

Freunde und Bekanntschaften, mit denen ich regelmäßig etwas unternehme könnte, habe ich momentan keine. Ich möchte Leute kennenlernen aber ich weiß nicht wie, denn zusätzlich dazu, dass ich sowieso soziale Schwächen und Schwierigkeiten mit kennenlernen habe, habe ich momentan auch absolut kein Umfeld, in dem ich Leute kennenlernen könnte. Ich bin ja nur Zuhause. Ich möchte rausgehen, aber ich weiß nicht wohin, und bisher lief es dann immer so, dass ich alleine raus ging, mit niemandem überhaupt irgendwie geredet geschweige denn jemanden kennengelernt habe, und umso depressiver und psychisch erschöpfter wieder nach Hause zurückkehrte.

Ich fühle mich leer. Den ganzen Tag denke ich nach, über alles, über das Universum, mein Umfeld, die Geschehnisse des Tages, verschiedene Sachen, die Realität, das Leben, mein Leben, das Leben anderer, einfach alles, aber manchmal sind meine Gedanken auch ganz anderer Natur und dann quälen sie mich nur.

Ich bin komplett einsam, ich habe hier nur meine Eltern. Geschwister habe ich keine. Verwandschaft lebt komplett im Ausland (Griechenland, mein Heimatland). Freunde habe ich hier keine wirklichen. Niemanden zum Sachen unternehmen. Niemanden zum Rausgehen...

Ich sehe momentan einfach keinen Sinn mehr in meinem Leben. Ich brauche wieder eine Richtung, in die ich mich bewegen kann. Ich brauche definitiv Freunde und Bekanntschaften, Kontakte. Ich bin zwar introvertiert, so würde ich von mir behaupten, aber ich habe diese Einsamkeit absolut satt.

Ich wünsche mir den Kontakt zu bestimmten und guten Menschen so sehr und es ist etwas, was ich nicht bekommen kann. Einige potentiell gute Freunde leben in Griechenland und ich bin durch meine Situation (Frage zu lang, Fortsetzung steht in den Kommentaren)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?