Welche Berufe haben heute noch eine Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo,

wenn man genau wüsste, welche Berufe Zukunft haben, könnte man sehr reich werden. Rückwirkend betrachtet ist es ganz klar, dass Schmied, Sattler, Bürobote, Büromaschinenmechaniker fast ausgestorben sind. Wenn in 20 Jahren Elektro-Autos, Windräder und Sonnenkolektoren für jeden Haushalt normal sind, haben die entsprechenden Berufe Zukunft. Aber vielleicht ist es auch etwas ganz anderes!

Es gibt auch viele Berufe, die man mit Hauptschulabschluss lernen kann. Am besten bei der Berufsberatung beraten lassen! Es nutzt nichts 100 Bewerbungen als Bankkaufmann zu schreiben und sich dann über 100 Absagen zu ärgern.

Wenn ich für meinen gewünschten Beruf Schwächen habe, kann ich daran auch gezielt arbeiten: z.B. Dreisatz -> Übungsaufgaben vom Lehrer, aus Internet, Nachhilfe (so etwas imponiert Arbeitegebern im Bewerbungsgespräch!)

Viel Erfolg!

RHW

Generationsspezifische Berufe ... Also z.B. Erzieher, wobei das in Deutschlan kritisch werden könnte wenn man sieht wie sich unsere Bevölkerungspyramide langsam zu einem bevölkeunseimer entwickelt :) In einem sicheren Bereich seh ich deshalb Leut die viel mit alten Männekins zu tun haben, wie Altenpfleger und Ärzte. Nur mal ein Bsp. Für den sozialen Bereich

Aber sicher kann man mit einem guten Hauptschulabschluss auch heute noch einen guten Beruf erlernen und hat Zukunftschancen. Im gewerblichen Bereich z.B. hat man sehr gute Chancen. Wenn man die Ausbildung gut abschließt und mit Schnitt mindestens ein "befriedigend" hat, dann bekommt man nach Abschluss der Prüfung den "Mittleren SChulabschluss) zuerkannt. Dannach kann man die Meisterschule besuchen oder Techniker machen usw. Auch Bürokauffrau/mann kann man mit hauptschule lernen oder Altenpflegerin, Kinderpflegerin usw. Es gibt jede MEnge Berufe, die man lernen kann. Es gibt Listen beim Arbeitsamt, die genau informieren. Oder beider IHK. Man sollte sich nicht einreden lassen, dass man unbedingt Abitur braucht. Ein Realschulabschluss ist sicherlich wünschenswert, aber ich persönlich halte es für hirnrissig wenn Abiturienten BErufe lernen, die man auch mit Hauptschulabschluss lernen kann. Einzelhandelskaufmann/frau oder VErkäufer geht mit Hauptschule usw. usw.

Mit dem HS - Abschluss ist eine Ausbildung moeglich, aber ohne Studiumist es heute kaum noch moeglich ins Management aufzuruecken. Nim den Beruf welcher Dir Spass macht und Du gut bist, denn nur -dann - hast Du heute noch eine Chance.

ich denke immobilienmakler geht stark zurück,weil die leute nicht mehr soviel geld haben. mit hauptschulabschluss ist es schwieriger geworden, da hat man früher noch bessere jobs bekommen als heute. lg ;)

Nicht Ohne grund schreibt und sagt man das Handwerk goldenen boden hat. Es stimmt zu 100% nur wer will sich denn schon bei der Arbeit Schmutzigmachen wenn die doch alle soo gerne Studieren ? . Handwerksberufe haben was Solides ,das kann man nicht ohne weiteres sich wegdenken. Setell dir mal einen Studienplatz vor Ohne das dir jemand ein Gebäude zum Studieren hingestellt hat ,ohne Elektrik,Wasser,Heizung ,usw. Wäre Katastrophal oder ? .deswegen sollte man sich auch in alternativen Überlegen ob ein Handwerksberuf sich auch Lohnen würde und nicht irgendwelche hochgegriffenen Berufe die es im Überfluss gibt " Tag Herr Doktor ,fahren wir heute wieder Taxi ? "

zukunft haben eigendlich nur noch die berufe, die später nicht von maschinen gemacht werden können , im sozialen bereich und im medizinischen..

Vielleicht auch Deutschlehrer. Bedarf ist ja da, wie man hier schön sehen kann.

1
  • Zeitarbeits-Vermittler
  • Unternhemer im 1€-Job Bereich (aber immer schön gemeinnützig tun)
  • Bestatter (gestorben wird immer)
  • Gerichtsvollzieher
  • Inkasso-Unternehmer
  • Abmahn-Anwalt
  • Berufs-Hartz4ler

"Berufs-Hartz4ler"
.
Also, da dürfte der Markt in naher Zukunft aber auch immer enger werden.

0
@EnnoBecker

Im Gegenteil, ich sehe rapides Wachstum vorraus wenn die Politik so weitermacht.

0

So ein absolut dummes, wirklich saudummes Geschwätz, das hinten und vorne nicht zutrifft. Ich kenne mich da zufällig aus und kann euch allen sagen, dass das nicht stimmt. Und ich habe selbst Kinder und Nichten und Neffen, die das Gegenteil bewiesen haben. Irgendwann haben wir Elektriker mit Abitur !? Ist das wünschenswert ?

0
@truxumuxi

Und wieder jemand der Sarkasmus nicht erkennt, wenn er ihm mit dem Hintern vorran ins Gesicht springt ...

0
@Atasco

...oder es war die nächste Stufe.
.
Manch einer erkennt ja auch nicht den göttlichen Sarkasmus, der Schildkröte einen cw-Wert von 0,2 zu geben.

0

Gerichtsvollzieher. Gerade in der heutigen Zeit.

nur mit Hauptschule,wirst du nicht viel erreichen im Leben!da solltest du unbedingt mehr vorweisen,mit besseren Abschluss,stehen dir auch bessere Berufsausbildungsangebote ins haus.Gesundheiswesen,Soziales ;Handwerk,wird immer gebraucht und gesucht.

Na das ist ja motivierend für alle Hauptschüler. In meiner Nachbarschaft hat ein Junge mit Hauptschulabschluss Industriemechaniker gelernt und bereits im 1. Lehrjahr 670 Euro verdient. Jetzt ist er fertig und wird übernommen mit einem Anfangsgehalt von 2000 Euro brutto. Er hat eine gute Note erhalten und dadurch gleichzeitig den mittleren Abschluss zuerkannt. Das ist so geregelt worden in DEutschland, dass die Zugangsvoraussetzungen für die Weiterbildung z.B. Techniker usw. besser sind.Man muss nur wissen wie. I:ch finde es unmöglich wie der Hauptschulabschluss heruntergemacht wird. Vor 30 Jahre hat man damit noch Bankkaufmann gelernt.

0

Altenpfleger, denn alte Menschen wirds auch immer geben. zudem auch personalmangel herrscht.

Bestattungsunternehmer !!! Sterben tun die Leute immer , solange es noch welche gibt !!!

wenn du abi hast und gut verdienen willst: lebensmitteltechnologie. gegessen wird immer.

IT-Systemelektroniker

Was bei Bohlen, Labber- Journalisten, Moderatoren, Künstler, Schauspieler! Sänger!

Was möchtest Du wissen?