Welche Belege fürs Finanzamt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn die Rechnung unter 150 € ist, ist es eine Kleinbetragsrechnung lt. UStG und die Angaben die bei Discountern drauf stehen, reichen aus. Es müssen folgende Angaben enthalten sein: Name und Anschrift des leistenden Unternehmens, Menge und Art des Gegenstands, Bruttoentgelt, Steuersatz und Rechnungsdatum.

Wenn du sie einkommensteuerlich absetzen willst, sind die Rechnungen vom Discounter auch ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch immer nur diese kleinen Kassenbelege, die ich einreiche. Allerdings schreibe ich manchmal noch drauf um was es sich gehandelt hat, wenn es nicht klar aus dem Beleg hervor geht. Das hat bis jetzt immer funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reicht aus, ggf. schreibt man noch dazu worum es sich handelt. Ich hatte mit solchen Belegen nie Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Williwuschel! Ja das genügt. Hatte noch nie Schwiergkeiten. Sammle alle zusammen und addiere die Bträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du must Dir dort eine richtige Rechnung ausschreiben lassen. Das tun die zwar nicht gern, weil das Mehrarbeit ist (und machen sagen auch, sie könnten das nicht), aber nur so wird das Finanzamt die Rechnung anerkennen.

Ist doof, aber zur Zeit noch nicht zu ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Regenmacher
31.01.2008, 20:18

Quatsch, ganz großer Quatsch! Beim Diskounter gibt es mittlerweile Kassenbons mit Angabe des Artikels und Ausweis der Mehrwertsteuer. Das reicht immer fürs Finanzamt.

Schon mal versucht bei ALDI & Co. ne Rechnung zu bekommen?

0

du musst die büroartikel farblich markieren,dann bekommst du die auch ersetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die modernen kasse von heute weisen genau aus, welche posten du gekauft hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?