Welche Belastbarkeit muss mein Widerstand haben?

7 Antworten

was der Akku für einen Strom ( 2,5A .. 3,5A oder gar 100A ) liefern kann spielt keine Rolle, wenn das Pannel weniger benötigt.
Um einen Vorwiderstand zu berechnen  musst du die Spannung des Akkus  die Mindestspannung des LED-Pannels  und den Strom, den das Pannel bei dieser Spannung braucht kennen.

Mit diesem Strom multipliziert mit der Differenz (U_Batterie  - U_Pannel ) errechnet sich die Leistung für den Widerstand:

Mit beiden Werten  wird dann auch der Widerstand berechnet:
R = Differenz-Spannung  / Strom

Recht helle LED-Leuchten liegen bei 10Watt.   Da erscheinen 50Watt viel zu hoch.

Du musst dich auf die Spannung einigen, die am Widerstand abfallen soll.

Du musst dich auf den Strom einigen, der fliesst.

Aus Strom und Spannung die Leistung zu berechnen sollte kein Problem darstellen.

Im Übrigen liefert ein Akku keine Leistung. Die ergibt sich aus dem Strom, den der Verbraucher zieht.

Welcher Akku hat eine Nennspannung 14,4Volt? Und wie kommst du auf 50 Watt für den Widerstand?

Was möchtest Du wissen?