Welche Beilagen zum "Abnehmen"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

bei einer reduktionsdiät sollten alle kohlenhydrate möglichst mehrkettig sein (vollkorn), das sättigt besser und länger und der blutzucker wird nicht gleich enorm hoch... was dann nach kurzer zeit zu heißhunger führen kann. also:vollkornnudeln, vollkornreis, vollkornbrot... obst nur in maßen!!! wenn du ansonsten auf eine fettarme ernährung achtest bist du bestens beraten!!!! zum dauerhaften und gesunden abnehmen brauchst du regelmäßige mahlzeiten, damit dein stoffwechsel aktiv bleibt! denn nur ein aktiver stoffwechsel beinhaltet auch einen aktiven fettstoffwechsel! es gibt viele kontroverse meinungen unter experten. viele schwören auch drauf, abends die kohlenhydrate wegzulassen. und der reis ist besonders effektiv, wenn er ohne salz gekocht wird.. denn dann entwäässert er zusätzlich dein gewebe.

Kartoffeln und Reis sind Kohlenhydrate und brauchen viel Sport oder setzen an. Als Beilagen immer Gemüse ohne Soßen.

Du isst nur Grünes, dann isst du automatisch das Richtige. Ist ein ganz guter Trick. Dann kannst du alle 1000 anderen Regeln vergessen. Grüner Salat, grüne Paprika, grüner Brokoli, grüner Spargel, hm, was ist denn noch grün?

schwabinggirl 25.03.2012, 16:17

eine Bekannte macht das in jeder Fastenzeit, also auch kein Alc, trinken nur Mineralwasser und grünes O2, sie nimmt jedesmal 7 Kilo ab. Fastenzeit sind etwa 6 Wochen.

0

es hilft nur - sich vernünftig zu ernähren und bewegung - diäten machen nicht schlank sondern krank

histeffi79 25.03.2012, 16:16

ja geanu: vielseitig, vollwertig und fettkontrolliert

0

Was möchtest Du wissen?