Welche Bedeutung hatten welche Kolonien für Großbritanniens Textilindustrie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Große Bedeutung hatten Ägypten und Brit. Indien für den Baumwoll-Import, hauptsächlich in die Region Liverpool u. Manchester (Importanteil: 100 Prozent). Dazu Irland, Neuseeland und Australien für den Import von Wolle. Außerdem wurden importiert: Jutefasern, Kokosfasern, Hanf und Lein sowie Palmfasern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Leider keine direkte Antwort auf deine Frage, aber vlt.trotzdem eine interessante Info. Ich habe mal gelesen, dass einer der Gründe, warum Napoleon Russland angriff, war, dass Russland das letzte Land war, welches Hanf an Großbritannien lieferte. Hanf war damals ein wichtiger Werkstoff. Gerade die britische Flotte, die ja das Rückgrat des Empires war, war sehr drauf angewiesen (Taue, Uniformen, etc.)

Vlt. kannst du das ja fürs Referat auch gebrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baumwolle aus Indien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?