Welche Bedeutung hat dieses Verkehrsschild?

Weißes, quadratisches Schild, runde Ecken, dünn rot umrandet, Fahrrad+Pfeil - (Fahrrad, Verkehr, Verkehrsrecht)

9 Antworten

Dieses Zeichen hat rechtlich keinerlei Bedeutung.

Es handelt sich hierbei um einem Zwischenwegweiser für Radfahrer und steht meistens zwischen zwei Zielwegweisern..

Richtungsanzeige für einen Radweg, ein Hinweiszeichen, kein Gebotszeichen. Es gib in Deutschland Radwege, z.B. der Elbradweg oder Rheinradweg, deren Richtungsänderungen so ausgewiesen werden.

Verkehrsschild, rundes weisses Schild 70 durchgestrichen - welche Bedeutung?

Wer weiss, welche Bedeutung das Verkehrsschild hat, welches rund ist, weiss ist und die Zahl 70 durchgestrichen ist? Wie schnell darf man nach dem Schild fahren?

...zur Frage

"Fahrräder frei" als Zusatz unter Verkehrsschild - Bedeutung genau?

Ich wüßte gerne die genauen Rechte und Pflichten, die sich aus dem folgenden Verkehrsschild ergeben:

Ein Fußgängerweg ist mit dem zugehörigen Schild gekennzeichnet, darunter ist ein weißes, rechteckiges Zusatzschild befestigt, mit dem Hinweis: "Fahrrad frei".

Inwieweit muß ich ausweichen, z.B. wenn ich mit Kinderwagen und 2 Kleinkindern auf dem Gehsteig unterwegs bin. Dürfen Fahrradfahrer dann in beiden Richtungen fahren? Dürfen sie mich beiseite"klingeln"? usw.

Interessiert mich wirklich, da ich hier im Streit mit unserer Gemeinde bin.... leider.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was könnte das für ein Verkehrsschild sein?

Moin.

Hat jemand eine Ahnung was dieses Verkehrsschild (siehe Bild) zu bedeuten hat? Nämlich das untere mit dem Durchgestrichenen GPS darauf!

Beste Grüße

...zur Frage

Inwiefern gelten deutschsprachige Verkehrszeichen für Ausländer?

Meine Frage mag auf den ersten Blick etwas seltsam erscheinen, aber ich habe im Internet nichts dazu gefunden. Ich versuche einmal, meine Frage zu erklären: Einmal angenommen, eine Person aus einem fremden Land fährt in einer deutschen Stadt mit dem Auto und beachtet mangels ausreichender Sprachkenntnisse ein Verkehrsschild nicht (zum Beispiel "Anlieger frei"). Hat diese Person mit einer Strafe zu rechnen, obwohl sie das Verkehrsschild nicht vorsätzlich missachtet hat? Ist es Voraussetzung, die deutsche Sprache zu beherrschen, um ein Fahrzeug in Deutschland führen zu dürfen, damit solche Fälle nicht eintreten? Und einmal andersherum gefragt: welche Folgen habe ich in einem fremden Land zu erwarten, wenn ich aufgrund mangelnder Kenntnisse der Landessprache ein Verkehrsschild missachte? Sollten Verkehrsschilder nicht eigentlich international verständlich sein? Ich freue mich über jede Antwort und Meinung, vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Fahrradunfall, wer muss bezahlen?

Mein 15 Jähriger Sohn hatte einen Fahrradunfall. Er ist bei strömendem Regen auf dem gegenüberliegenden Fußweg gefahren (Gegenverkehr) Ein Auto kam aus der Ausfahrt ohne langsam vorzufahren und mein Sohn ist gegen ihn gefahren. Wer muss Bezahlen? Und was zählt die Versicherung.

...zur Frage

Radfahrer angefahren in der Probezeit. Was können die Konsequenzen sein?

Hallo Leute. Bin noch in der Probezeit. Bis jetzt nie was falsch gemacht. Aber gestern habe ich völligen Misst gebaut. In einem breiten Kreisverkehr war ein älterer Herr unterwegs der mittig und extrem langsam fuhr. Ich hupte woraufhin er anhielt und rum schrie. Ich schrie ihn auch an und forderte ihn zur weiterfahrt auf.

Der folgende Teil ist selbst in meiner bildlichen Vorstellung nicht ganz eindeutig. Er bewegte sich Vorwärts, dann doch nicht, dann doch... ich fuhr an ließ rollen, drückte auf gas bremste, und stieß ihn aber dabei am Hinterrad. Darauf hin tretete er mir auf das Kennzeichen. Irgendwie hat das Auto nun auch ne Schramme vorne... egal.
Ich stieg aus und guckte auf mein Auto und schrie ihn an was er denn nun angestellt hätte. Er schrie mich an seine Hinterleuchte kaputt gemacht zu haben. Wobei die heile ist. (Hab Fotos gemacht)
Da waren Augenzeugen die angekündigt hatten die Polizei anzurufen. Und Ur-Plötzlich wird dem Herren schwindelig und er "legte" sich hin. Also wirklich, richtig langsam und kontrolliert.
Polizei kam und nahm die Aussagen auf. Ich werde eine Anzeige bekommen das ist schon mal sicher. Ich schätze ehrlich gesagt dass er den Kreislauf-Problem und das "hinlegen" vorgespielt hat. Denn als die Ärzte kamen und ihn anhebten schrie er vor Schmerzen... so als hätte ich ihn umgefahren oder so. Er legte sich hin. Selbst beim Hinlegen hätte er sich nichts holen können. Dazu müsste er sich schon hinschmeißen. Ich möchte niemanden etwas vorhalten, aber er wie er mich anschrie und rumfuchtelte, machte er keinen schwachen Eindruck. Auf fragen konnte er gut reagieren und antworten. Er hielt die Augen zu und als die Ärzte ihn packten, stöhnte er als hätte er sich etwas gebrochen (vorher, als Passanten ihn umdrehten um für eine bessere Liegeposition zu sorgen, hatte er keine Schmerzen)...

Naja wie dem auch sei. Klar ist, ich hätte nicht diesen Kontakt zum Hinterrad verursachen sollen. Ich hätte abstand halten und tief ein und lang ausatmen sollen. Auch wenn keine Gefahrensituation aus meiner Tätigkeit entstand und sein "Kollaps" nicht direkt mit dem Unfall zusammenhing, hätte ich ihn nicht tangieren dürfen. Da bekenne ich mich mit meiner Dummheit definitiv schuldig.  

Ich weiß wie gesagt dass ich sch... gebaut habe. Und das alles werde ich nie vergessen. Ich frage mich wie ich so dumm sein konnte und nicht einfach still blieb. Es war doch nur ne kurze Kreisverkehrstrecke... Und ich werde verrückt vor Sorge was mich nun erwartet... ich hoffe jemand kann mir da sagen was meine Bestrafung sein könnte. Wie gesagt. Bin auch noch in der Probezeit....

P.s: ich entschuldige mich bei allen leidenschaftlichen Fahrradfahrern die jetzt entsetzt über mein Verhalten sind....😔😔😔

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?