Welche bedeutung hat dieser sprüch?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das man selbst ein kleiner Teil der Welt ist und wenn man an der Welt was ändern möchte muss man bei sich selbst anfangen. Auch kleine Änderungen sind Änderungen und somit hat man die Welt geändert.

Da man selbst Teil der Welt ist und man diese ja verbessern möchte, sollte man bei sich anfangen und sich selbst verbessern, selber gutes tun, selber den mitmenschen helfen ... es könnte auch bedeuten, dass man zuerst mal vor seiner eigenen Türe kehren soll ... also zuerst bei sich für Ordnung sorgt, bevor man sich um die probleme der anderen kümmert.

Es gibt ja viele Menschen, die sagen: "Na ja, ich bin ja nur einer, was kann ich schon ausrichten."

Dieser Spruch sagt, dass jeder Mensch die Welt verbessern kann, nämlich sich selbst und damit auch sein Umfeld! Dieser Spruch möchte die ewige "Ich kann ja eh nichts ausrichten"-Resignation beilegen :)

dass man versuchen sollte, selber "gut" und nett zu werden, weil man auch dadurch die welt verbessern kann

Naja. Der Spruch ist nicht sehr vieldeutig, finde ich. Der soll heißen, dass jeder Mensch (mindestens) einen Teil der Welt ändern kann, nämlich mindestens ihn selbst^^

Dass man zuerst bei sich anfangen soll zu verbessern, bevor man andere verbessert

Ehm.. dass man selbst Teil der Welt ist. Wenn man sich selbst verbessert, verbessert man somit auch einen Teil der Welt.

Wenn die Welt verändert werden soll, muss man bei sich selbst beginnen.

ähm das jeder mensch die chance hat sich selbst zu verbessern also das er besser werden kann

Was möchtest Du wissen?