Welche Bedeutung hat der Aufbau des Neuen Testaments?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Aufbau des neuen Testaments folgt einer gewissen Logik:

  1. Die Evangelien führen in das neue Paradigma ein.
  2. Die Apostelgeschichte zeigt, wie das Neue Paradigma sich anfängt im Weltbewusstsein durchzusetzen
  3. Die Briefe sichern das Verständnis vom Neuen Paradigma.
  4. Die Offenbarung des Johannes ("Apokalypse") erklärt es in symbolischer Form.

begriff PARADIGMA = zu unerklärlich für die meisten user

0

Eine "Bedeutung" hat der Aufbau garnicht.

Es ist lediglich eine Systematik, die bei Einführung des gebundenen Buches (Kodex) eingeführt wurde.

Es gibt dabei gewissen Analogien zum Alten Testament: vorne die "Geschichtsbücher" (Evangelien, Apostelgeschichte), hinten ein prophetisches Buch (Offenbarung des Johannes). Dazwischen die Briefe, zu denen es im AT keine Analogie gibt.


Keine.
Man muß nicht allen Gegebenheiten eine Bedeutung zu denken.
Diejenigen, die dir hier was zusammen phantasieren werden bestimmt auch erklären können, welche "Bedeutung" darin liegt, daß die Kinder in "Hänsel und Gretel" ein Häuschen am dritten Tag fanden und nicht am zweiten.

Da keiner am NT gebaut hat, gibt es auch keinen "Aufbau" dem man Bedeutung geben könnte.

Der Aufbau der Bibel

Altes Testament

Geschichtsbücher
Lehrbücher
Prophetische Bücher

Neues Testament

Geschichtsbücher
Lehrbücher
Prophetisches Buch

Die Ordnung des NT im Vergleich zum AT wurde von Gott gegeben, um die Offenbarung seiner Person in beiden Teilen der Bibel miteinander zu verbinden.


Durch die ganze Bibel zieht sich ein Leitgedanke:

Die Offenbarung des ewigen Ratschlußes Gottes in der  Verherrlichung Jesu Christi, des ewigen Sohnes Gottes.

> Im AT wird in Bildern dieser Ratschluss vorgeschattet.

> Im NT wird durch das Erscheinen Jesu Christi dieser Ratschluss deutlich dargelegt.

Im AT prophetisch und im NT erfüllte, gegenwärtige und zukünftige Prophetie: Sein Leben, sein Tod, seine Auferstehung, seine Verherrlichung im Himmel, seine heutige und zukünftige Verherrlichung in den Glaubenden, seine zukünftige Verherrlichung auf der Erde und im ewigen Zustand.

Das NT kann man also in drei Kategorien eingeteilt werden

Beschreibungen der Person Jesu Christi in

> der Vergangenheit, was war

> der Gegenwart, was ist

> der Zukunft, was nach diesem geschehen wird

Es erscheint mir wichtig, dass AT und NT im Zusammenhang zu betrachten. Gott war, ist und bleibt ewg derselbe. Das gilt ebenso für Gott den Sohn. Mithin ist die Bibel ein systematisches Werk Gottes.

4

Was möchtest Du wissen?