Welche Bedeutung hat der 2. Wohnsitz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange sie keine Steuern zahlt, eigentlich keine. Sie behält ihren Wohnsitz bei den Eltern und gibt ihre Studentenbude als "Zweitwohnsitz" an, damit sie da auch eine Postanschrift hat. Es besteht ja Meldepflicht.. Das geht aber nur, wenn sie regelmäßig an den WE nach Hause fährt. Wenn nicht, ist das ihr Hauptwohnsitz.

Nachteil wäre, wenn sie "Zweitwohnsitzsteuer" bezahlen müsste...

Ansonsten könnte ein Steuerzahler Freibeträge für doppelte Haushaltsführung angeben und absetzen..

Bei uns hatte der 2. Wohnsitz nur einen psychologischen Wert für "das Kind". Es ist so nach und nach ausgezogen. Erst mit 2. Wohnsitz und ein paar Möbelstücken, am Wochenende ständiger Aufenthalt am 1. Wohnsitz. Das ließ dann nach, es wurden noch ein paar Möbelstücke mitgenommen, bis nach einiger Zeit nichts mehr da war. Da wurde der 2. Wohnsitz zum 1. Wohnsitz und das Kind war nun entgültig ausgezogen.

Ein Nachteil war, dass wir eine Zeitlang 2 x Müllgebühren zahlen mussten.

Der zweite Wohnsitz bringt unter anderem den Vorteil, dass man eine Meldeadresse hat, zu der man auch seine Post zustellen lassen kann, ohne dass man seinen ersten Wohnsitz aufgeben muss - und da man meldepflichtig ist, wenn man irgendwo wohnt, würde man ohne den zweiten Wohnsitz ja den Ersten aufgeben und sich dort komplett abmelden müssen.


Ein zweiter Wohnsitz bringt keine Vorteile.

Man ist verpflichtet sich dort anzumelden wo man seinen Lebensmittelpunkt hat. Wenn sie in eine eigene Wohnung zieht, muß sie sich dort anmelden. Sie kann die bestehende Adresse (ich nehme an, bei Dir zu Hause) als Zweitwohnsitz behalten, das hat aber keine Vorteile.

Achtung: Viele Städte erheben eine Zweitwohnsitzabgabe. Da geht es darum (vor allem Universitätsstädte) die Leute zu zwingen ihren Erstwohnsitz in diese Stadt zu legen. Viele Studenten haben in der Uni-stadt nur einen Zweitwohnsitz angemeldet. Diese tauchen dann in der Einwohnerstatistik nicht auf, die Stadt bekommt bei Umlagen von Landes- & Bundesmittel, aber die Gelder nach der  der Einwohnerzahl. Deshalb versuchen sie die Leute mit der Abgabe zu zwingen, sich als Erstwohnsitz anzumelden.

Was möchtest Du wissen?