Welche Bedeutung hat das antike Griechenland auch noch heute für unsere Gegenwart?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Literatur. Ziemlich viele moderne Geschichten basieren auf griechischen Sagen oder aber auf den Schriften griechischer Schriftsteller. 

Teilweise wird auch das "Menschenbild" und die "Aufklärung" auf einige griechische Denker zurückgeführt.

Ebenso hat das antike Griechenland einen Beitrag zur Navigation von Schiffen geleistet - heute nicht mehr so gefragt wegen GPS, aber Navigation nach Sternbildern etc. wird immer noch hier und da benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kindred 03.03.2016, 15:48

Z.B. kommt die Geschichte von Romeo und Julia ursprünglich von Pyramus und Thisbe. :D

1

Im Erfolg unserer westlichen Kultur steckt das Griechentum. Sokrates sagte: "Ich weiß, dass ich nichts weiß". Damit war das "Ich" geboren, das nicht mehr nur Teil einer Gruppe ist, die für mich denkt und entscheidet. Damit war aber auch das Fragen, die Selbstkritik und das Besser-Werden-Wollen geboren. Kein Gott, kein Herrscher gibt mir vor, was ich zu wissen und zu glauben habe. Ich selbst muss immer wieder aufs Neue versuchen, der Wahrheit näher zu kommen. Das alles macht Europa so erfolgreich und attraktiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein wichtiger Teil vom (West-)europäischem Kulturmythos.Die Demokratie haben sie nicht erfunden und sie war damals anders, Wissenschaften gab es auch anders wo und auch von anderswo sind sie nach Europa gekommen. Man hat nunmal beschlossen die griechische Antike zur Wiege der Westeuropäischen Zivilisation zu erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pontios94 04.03.2016, 07:23

wieso sollen die griechen keine demokrtie erfunden haben 

denn meines wissens ist se in athen entstanden und so weit ich weiss ist athen griechisch

und nur weil es wissenschaften auch wo anders gab heißt es nicht das die griechen nicht einen wesentlichen teil dazu beigetragen haben

0
JBEZorg 05.03.2016, 11:45
@pontios94

Wieso sollen die griechen keine demokrtie erfunden haben 

Das Wort schon. Ist ja auch griechisch, aber sonst weist sogar Wiki darauf hin, dass es in den Jäger- und Sammlergesellschaften schon es Demokratie gab.

Wissenschaftlich haben sie was beigetragen, aber in Europa wird die Bedeutung der altgriechiscchen Wissenschaft immer masslos überstrapaziert. 

0
Aleqasina 04.03.2016, 08:56

Die Frage ist ja nicht, wer Demokratie usw. erfunden hat, sondern wie sie Eingang in die Westeuropäische zivilisation gefunden haben. Und da gibt es in der Renaissance und Aufklärung ganz deutliche Rückbezüge. In der Philosophie aber schon lange vorher (Spätantike, Scholasitik).

0
pontios94 05.03.2016, 10:07
@Aleqasina

dennoch stammt der grundgedanke der demokratie aus dem antiken griechenland 

und dieser gedanke hat unsere heutige demokratie beeinflusst

als kleines beispiel das

anonyme wahlsystem

oder das personen vor einem gewählten kreis reden hielten und darüber disskutierten

oder das verteilen der ämter

oder die tatsache das (in der antike nur freie männer) aber heutzutage die wahlen nach nationalität beschränkt werden

0
JBEZorg 05.03.2016, 11:50
@pontios94

als kleines beispiel das

anonyme wahlsystem

oder das personen vor einem gewählten kreis reden hielten und darüber disskutierten

oder das verteilen der ämter

Sowas gab es in so ziemlich jeder Ecke der Welt in verschiedenen Formen auch vor den Griechen. Für Europa wurden die Griechen als Vorbild bewusst gewählt. Und genau diese BEduetung hat die antike griechische Kultur für die europäische Gegenwart. Ich sage es geradeheraus. Es ist wieder europäische Propaganda. Der Versuch des Anspruchs die Erfinder der achso tollen Demokratie zu sein.

0

Die hatten Mathematiker und Philosophen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk mal in Richtung Politik (woher kommt das wort?), Demokratie (woher kommt das Wort?), Philosophie (woher kommt das Wort?) und auch mal an Kunst. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?