Welche Bedeutung hat Abraham für die 3 Buch-Religionen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gottes Verheißung an den als gerecht und gläubig geprüften Abraham hat sich erfüllt im Volk Israel (Judentum): "Deine Nachkummen werden so zahlreich sein wie die Sterne am Himmel und der Sand am Meer..."

Der Stammbaum Abrahams läßt sich durch seinen Sohn Isaak über Jahrhunderte bis zu Jesus verfolgen (Christentum).

Sein Sohn Ismael (Den ihm wg. der Unfruchtbarkeit seiner Frau Sarah seine Magd gebar) wurde von ihm mitsamt der Magd aus dem Haus entlassen, als Sarah doch noch einen eigen Sohn bekam (Isaak). Dieser wäre fast mit seiner Mutter in der Wüste gestorben, doch Gott hatte Erbarmen und ihn gerettet. Fortan solle er einem Wildesel gleich in der Wüste leben und auch ihm wurde eine große Nachkommenschaft verheißen. Auf diese Abstammung beziehen sich die Muslime.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
22.06.2016, 18:17

Gottes Verheißung an den als gerecht und gläubig geprüften Abraham hat sich erfüllt im Volk Israel (Judentum): "Deine Nachkummen werden so zahlreich sein wie die Sterne am Himmel und der Sand am Meer..."

Nein, hat sie nicht. Es gibt so ganz grob 100.000.000.000 Galaxien mit jeweils ganz grob 100.000.000.000 Sternen.
Macht so ganz grob 10.000.000.000.000.000.000.000 Stern im beobachtbaren Universum.
10 Trilliarden auf Deutsch.
So viele Menschen haben auf der Erde keinen Platz. Das wäre nämlich ca. das Millionenfache dessen, was wir als Maximum demnächst erleben werden.

An welcher Stelle bitte erlaubt die Bibel das Lügen? Dessen hast du dich nämlich grad schuldig gemacht.
Oder soll ich davon ausgehen, dass der allmächtige Gott nur die den Menschen sichtbaren Sterne gemeint hat, obwohl er natürlich wusste, dass Teleskope erfunden würde.

Das sind dann aber deutlich weniger, als es Menschen, Anhänger der monotheistischen Religionen oder Juden gibt.
So oder so plapperst du nur irgendwas nach.

0

In der Filmindustrie gilt die Regel:
Besser gut kopiert als schlecht erfunden.

Die Autoren der 3 monotheistischen Religionen haben halt fleißig abgeschrieben, auch die der ersten Religion.

Was ist mitreißender als ein Familiendrama über x Generationen?
Noch dazu mit Schicksal, in diesem Falle Gott.

Deswegen sind das die Buchreligionen, weil sie auf dem selben Buch beruhen.
x-tes Buch Mose, wenn ich mich nicht irre, aber ich bin nicht so bibelfest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Juden: Stammvater

Für Christen: Glaubensvater.

Für den Islam: Da bin ich überfragt.

Für alle drei Religionen: Weitestgehend Vorbild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DER Vadder Abraham? Der mit den Schlümpfen aus den 70ern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist angeblich der Stammvater der 3 großen Weltreligionen.

Auf der Welt gibt es über 2000Religionen und Glaubensrichtungen und genausoviele Götter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?