Welche Bedeutung darf ich dieser Geste beimessen?

5 Antworten

Würde soetwas als "genervt und nach Bestätigung suchend" interpretieren.

Ich für meine Teil lächle, zucke mit den Schultern und wende mich dann wieder meinen Gedanken zu.

Es gibt Situationen, wo ich auch mal selbst die Augen verdrehe, einfach weil ich gestresst bin und das zum Ausdruck bringen möchte. Allgemein finde ich so ein Verhalten aber nicht verwerflich oder ähnliches. Es ist einfach nur menschlich. Wenn man genervt ist, und merkt, dass es andere auch sind, fühlt man sich wenigstens nicht so allein mit der Welt und hat quasi ein "Feindbild", dem man die Schuld (unterbewusst oder nicht) zuschieben kann,  ohne sich damit auseinanderzusetzen, warum man sich von so einer Kleinigkeit emotional beeinflussen lässt.

Mich stören solche Situationen wo jemand sein Kleingeld zählt überhaupt nicht, hingegen dieses Augen verdrehen und nach Bestätigung suchen schon. Wenn ich beispielsweise nicht mit der Kassiererin einer Meinung bin, kann ich ihr logischerweise auch nichts bestätigen :-) 

0
@Suizid3

Dann mach es nicht? Zwingt dich ja niemand ;)
Das "Lächeln und Schulterzucken" – oder in deinem Fall Wegdrehen – ist einfach nur eine "mir egal, ist eben so"-Geste. Dass man nicht immer mit Menschen einer Meinung ist, ist doch vollkommen normal.

1

Wenn es moralisch/ethisch verwerflich ist, kann man meiner Meinung nach empört sein. Andernfalls ist eine negative Reaktion meiner Meinung nach unangemessen, da man es nicht bewerten kann. Wenn eine Kassiererin sowas 50x täglich erlebt, ist das Ihre Sache, aber sich das Recht rauszunehmen über sowas zu urteilen, ist unangebracht. Einfach eine positive Haltung bewahren, das hilft vor allem dir.

Das ist doch meine Sache wie ich eine Situation subjektiv beurteile, denkst du nicht ? Das ist wieder mal eine Basis für eine Endlosdiskussion. 

0
@Suizid3

Tut mir Leid, habe die Frage etwas falsch gelesen. Das ist die Reaktion bzw die Meinung, die ich persönlich dazu habe. Danach hast du ja gefragt... Ich reagiere positiv zu allem was ich nicht beurteilen kann.

0

Ich habe mir angewöhnt,  in solchen Situationen dann nicht mitzuspielen, sondern eine Augenbraue zu heben und fragend zu schauen, so als wüsste ich nicht, dass die genervte Person Zustimmung erwartet. Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass dann sofort Schluss ist mit dem Augenrollen und sich auch niemand mehr traut, etwas zu sagen. Ich bin selbst immer wieder erstaunt, wie leicht man damit diesem unfairen und unmenschlichen Verhalten, Einhalt gebieten kann. Versuche es einmal, vielleicht klappt es bei dir auch so gut!

Wie genau seine Augen zu den anderen fixieren(Augenkontakt)?

Immer, wenn ich anderen Menschen versuche in die Augen schaue, kriege ich es nicht hin meine Augen richtig zu fixieren zu den anderen... Das führt leider dazu, dass meine Augen ein wenig hin und her schwenken und es so aussieht, dass ich die Blicke ausweichen würde... Ich weiß nicht, wie man das richtig macht, so traurig es klingen mag....

...zur Frage

Ich habe Angst beim kassieren, was kann ich tun?

Hallo Leute,

ich habe ein kleines Problem und zwar habe ich nebenbei angefangen in einem Kiosk zu arbeiten und ich werde jedesmal total nervös wenn ein Kunde was kaufen will und mir Kleingeld gibt dazu muss ich sagen das ich eine rechenschwäche habe schon von klein auf also wenn ich dann das Kleingeld zähle muss ich es nochmal zählen weil mich dazu auch noch die Blicke der wartenden Kunden nervös machen.. ich möchte nicht das die Menschen denken das ich blöd bin.. ich kann nichts dafür. Wie würdet ihr es empfinden wenn jemand genauso ich wie an der Kasse arbeitet? Und kennt jemand das Problem? Zu mir: ich bin 19 Jahre alt und das ist jetzt mein 2 Nebenjob. Ich selbst bin eher zurückhaltend und lasse mich auch schnell verunsichern das versuche ich aber auch schon zu ändern.

ich bedanke mich für jede Antwort.

...zur Frage

Angst vor Augenkontakt? Unangenehm?

Hallo, ich wollte euch Fragen, was es bedeutet, wenn man Angst davor hat Leuten in die Augen zu schauen. Also nicht unbedingt Angst, sondern, immer wenn ich Leuten in die Augen schaue, halte ich es nicht länger als zwei-drei Sekunden aus. Wenn ich mit anderen Menschen rede, schaue ich ihnen nie in die Augen, was mir aber nie aufgefallen ist, bis eine Freundin gemeint hat, es sei eigenartig, dass ich sie direkt anspreche, aber ich grade aus dem Fenster schaue und so. Ich finde es auch richtig unangenehm, wenn man mir in die Augen schaut. Wenn mein Schwarm mir in die Augen schaut, kriege ich regelrecht einen Anfall! Sein Blick ist immer so intensiv, ich kann es nicht beschreiben, so als würde er versuchen, mich wie ein Buch zu lesen? So als würde er wissen wollen, was ich denke..? Sein Blick macht mir Angst, generell finde ich die Blicke anderer Menschen so unangenehm, weil ich halt Sachen sehe, die ich nicht sehen will. Kann mir jemand erklären, was mit mir schief läuft? Die meisten Leute genießen es doch einem Menschen in die Augen zu sehen. Ich bin auch nicht schüchtern oder so, sondern eher unbewusst. Bei Präsentationen habe ich zum Beispiel keine Probleme, mir macht es nichts aus vor einer großen Menschenmenge zu reden. Aber...was ist es dann?

...zur Frage

Als Schülerin verliebt in die Referendarin ;( Brauche dringend Hilfe diese Gefühle ;(

Ich bin 16 und weiblich sie ist 24 ....Ich weiß ihr werdet sagen "Teenyschwärmerei" ....aber das ist es definitiv nicht! Ich hatte noch nie so starke Gefühle gegenüber einem anderen Menschen...Es ist so stark ...wenn ich an sie denke sticht es mir so schmerzvoll in mein Herz ! Wenn sie mich im Unterricht beobachtet ..dieses Gefühl in mir ich kann mich nicht konzentrieren ...ich schwitze die ganze stunde und kann an nichts anderes denken als an sie wenn ich sie sehen ich kann meine Blicke einfach nicht von ihr nehmen ich fühle mcih so hilflos ;( ...ihre Blicke fesseln mich und ich spüre wie es mich innerlich zerstört sich einfach nicht unter Kontrollen zu haben ! Wenn sie mir nach dem Unterricht in die Augen schaut kann ich nicht anders als das gleiche zu tun, denn dies Gefühle abzustellen ist einfah nur UNMÖGLICH ....wir schauen uns dann immer so 8 Sekunden an ...für mich ist das relativ lange es kommt mir vor wie flirten ;( aber ich möchte nicht dass sie sich von mir bedrängt oder ähnliches fühl aber sie muss mir ja nicht in die Augen schauen das mach es mir nicht leichter im Gegenteil... ich weiß zwar nicht ob das hier zur Sache tut aber sie weiß, dass ich auch auf Frauen stehe ...ist nicht so wichtig wie sie es erfahren hat ein bisschen kompliziert :/

Also was haltet ihr davon und was könnt ihr mir raten wie ich das alles wieder in den Griff bekomme? Ist mir echt sehr wichtig ;(

Vielen Dank ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?