Welche Bauwerksabdichtung ist am effektivsten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es um aufsteigende Feuchtigkeit geht muss ich sie enttäuschen. das ist ein Thema wo sie wohl nie Gewissheit bekommen. Dort gibt es keine Einigkeit.

Injektionsverfahren sehen Kritiker gar nicht gern, da sie das Haus zu einer Stehenden Sondermüll Deponie Machen. Bei Säge verfahren soll es über die Jahre zu setzungsrissen kommen. Kann ich bisher aber nicht bestätigen. Allerdings hapert es bei etlichen firmen an der Fachkompetenz, wodurch Fehler und folge Kosten vorprogrammiert sind.

Kritiker selbst Gutachter sind darunter bezweifeln sogar das es diese Aufsteigende Feuchtigkeit gibt. Da die wahren Ursachen für solche Probleme oft wo anders liegen. Beispiel defekte Leitungen durchkühlte Wände an denen sich Wasser absetzt und diese durchfeuchtet und vieles mehr. Leider ist oft genug auch baupfusch die Ursache.

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Hier handelt es sich wohl um den Bau mit dem falschen Stein (Sandstein). Auf jeden Fall waren sich alle Gutachter und Firmen darin einig das gehandelt werden muss. Allerdings ist nun natürlich die Frage welches Verfahren am sinnvollsten ist und welche es überhaupt gibt.

MfG

0
@LaFe1234

Allerdings ist nun natürlich die Frage welches Verfahren am sinnvollsten ist und welche es überhaupt gibt.

Da ist wichtig, wo die Stelle ist die Abgedichtet werden muss. Innen, außen, Oberirdisch, unterirdisch, Groß, klein, auch das Material spielt eine Rolle. Als Laie würde ich Flüssigkeiten Injektionen nicht nehmen, da Sandstein sehr Viel Feuchtigkeit aufnehmen Kann und somit eine menge Chemikalien in die Steine gelangt und im Schlimmsten fall nach und nach in die Raumluft oder Boden.

Zudem ist zu berechnen ob ein Austausch der Steine nicht sogar billiger ist als das Nachträgliche Trocken legen.

Verfahren:

  1. Injektionsverfahren (mehrere verschiedene vorhanden),
  2. Säge verfahren (mehrere verschiedene vorhanden), verwendete Sper Materialien unter anderem: Edelstahl, Kunststoff, Silikon, Bitumen bahnen. Beim Säge verfahren können sie mit kosten von Ca. 1000 € pro 20-25 Meter rechnen. Nach oben offen.
  3. Außen (Flächen) Abdichtung (mehrere verschiedene vorhanden): Bitumen Maße +Schutzfolien oder Bahnen, Lehm, Dichtschlemme, .... . Lehm kann beim Hausbau auch als Fundamenten Abdichtung genommen werden.

Mitunter könnten sie den Sandstein, wenn es um Fläche geht, mit anderen Nichtsaugenden Steinen, ich sage einfach mal, Fliesen und auf dieser Steinlage dann Die Sperrung anbringen. Vielleicht Reicht auch die Begrenzung des Wasser Eintrages durch das überdecken mit anderem Material bereits aus.

Das sind nur die gängigsten verfahren und von denen ich weiß, aber ich kann ihnen nicht sagen welche Seriös, Billig oder Teuer ist. Wichtig ist das sie eine Neutrale Meinung bekommen. Unternehmen oder Unternehmensnahe Leute sagen ihnen immer das was für diese am Besten ist, nicht was für sie am Besten ist. Zudem nützt das beste verfahren nichts wenn es schlampig und somit Fehlerhaft ausgeführt wird.

0

Hmm, ich denke mal das es sich sowas schlecht pauschalisieren lässt.Man müsste erstmal das genaue Gefüge der Wandungen untersuchen um eine 100%ige Aussage über den Kosten/Nutzungsfaktor geben zu können....Am besten du wendest dich mal an sog. Profis für derlei Thematik und vergleichst die fachmännischen Aussagen und Ratschläge ;) http://www.getifix.de/getifix-wohnen/bauwerksabdichtung/

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?