Welche Batterie in meinen Opel Corsa - BJ 97?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Normalerweise ist es so, dass du bei Benzinern die kleinen Batteriegrößen hast (also 41 oder 44 Ah) und bei Dieselautos die größeren. Dem Auto macht eine zu große Batterie nichts aus (außer dass sie evtl. vom Platz her nicht rein passt). Die Haltbarkeit dürfte auch bei allen Batterien etwa gleich sein. Je größer die Batterie ist, desto länger hat sie halt Saft, falls das Auto nicht gleich anspringt oder du noch lange Strom verbrauchst, wenn der Motor aus ist (also z.B. wenn du das Licht vergisst aus zu machen oder stundenlang im Auto sitzt und Musik hörst)

Um zu wissen, welche Größe du brauchst, würde ich an deiner Stelle einfach mal schauen, was für eine Batterie im Moment in deinem Auto eingebaut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christi12345
01.09.2016, 19:25

Ich habe eine 72Ah Batterie in meinem Benziner und von der Abmessung her passen da auch noch größere rein.

0

Hallo ich denke mal, dass du den 1,4 l Motor mit 60 PS hast dann bekommst du unter folgenden Link alle passenden Batterien https://www.autobatterienbilliger.de/PKW__207-x-175-x-175-mm__0-Pluspol-Rechts__Nein?notice=fahrzeugauswahl&Sortierung=11.

Zu deiner zweiten Frage, von Bosch gibt es eine 52AH mit 520A je mehr AH desto mehr Platz benötigt die Batterie. Eventuell gibt es eine 60AH für dich dafür schau mal in deinen Fahrzeugschein um 100 Prozentig eine Übereinstimmung zu erhalten http://www.batteriepool.de/pkw_batteriefinder:_:99.html?marke=Opel&model=Corsa%20A,%20B,%20C%20(73-79,%20F35,F08-68)%201,5%20D,%20TD,%20DI,%20DTI,%20CDTI&mID=1792

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die Batterie eine wesentlich größere Kapazität hat, dann ist sie auch von der Baugröße her größer. Also bleib bei der die drin hast, dann gibt es keine Probleme mit der neuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Autobatterien nicht online kaufen, sondern beim Handel vor Ort. Da kannst du die alte abgeben und brauchst kein Batteriepfand zu zahlen.

Ich empfehle die 60 oder 61 Ah-Batterie. Damit machst Du nichts kaputt, hast aber eine höhere Kapazität. Da Herbst und Winter bevorstehen, wird die Batterie durch Fahren mit Licht, Heizgebläse usw. stärker belastet. Eine stärkere Batterie ist da von Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spezialwidde
01.09.2016, 12:26

Eine stärkere Batterie ist nicht immer die beste Lösung auch wenn das oft propagiert wird! Lichtmaschinenleistung und batteriekapazität sind aufeinander abgestimmt (zumindest bei Autos älteren Semesters), eine zu starke wird deshalb nie richtig durchgeladen und macht dann auch früher oder später Schlapp.

1

Vorzugsweise nimmst du eine mit der glaichen Ah-Zahl wie die alte. Man tauscht vorzugsweise direkt im Laden gegen die neue weil man sich so das Pfand spart bzw nicht nochmal hinmuss um die alte abzugeben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nimmst du nicht die Größe, die jetzt drin ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn diese 4 Typen passen, kannste alle 4 nehmen. Ich würde die stärkste wählen, die macht dann auch im Winter nicht schlapp wenns mal kälter wird.

Also die 61 Ah.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf doch lieber bei atu. Da kannst du auch deine alte batterie entsorgen und bekommst pfand dafür und die wissen welche batterien du brauchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten so eine nehmen wie die alte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?