Welche Bank zur Immobilie Finanzierung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du bisher "immer Geld geliehen hast", wirst du wohl so schnell keine Bank finden, die dir eine Immobilie finanziert.

Dazu brauchst du erst einmal ein entsprechendes Einkommen, damit du 20 % Eigenkapital aufbauen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten nutzt Du da ein Vergleichsportal wie Interhyp, Dr. Klein oder andere - die kennen den Markt relativ genau und kommen auch auf Anbieter, die einem selbst nicht einfallen würden (z.B. Landesbanken anderer Bundesländer, Spezialinstitute).

Die Zinsunterschiede sehen oft klein aus - aber wenn man die Laufzeiten und Volumina von typischen Baufinanzierungen sieht, macht das eben über die Jahre auch schnell ein paar Tausender aus.

Wir haben uns Finanzierungen von der Interhyp vermitteln lassen - Im Ergebnis sind wir - obwohl Berliner - bei der baden-württembergischen BW-Bank gelandet. Kann einem ja letztlich egal sein, an wen dann die Finanzierung bezahlt wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jjone91
26.03.2016, 15:26

Danke die Antwort hilft mir am
Meisten

0

Du holst Dir einfach Angebote von verschiedenen Banken. Würde da mal alle Filialbanken in Deiner Stadt abklappern und auch die Vermittler für Immobilienfinanzierungen, wie zB. Dr. Klein anfragen.

Anschliessend wählst Du das günstigste Angebot aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest bei der Finanzierung einer Immobilie auf die Konditionen, insbe-sondere auf die Kreditzinsen achten. Hier sind die Konditionen oftmals deutlich günstiger wie bei anderen Krediten. Meist bieten hier die Bausparkassen die günstigsten Konditionen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jjone91
25.03.2016, 23:28

Ich hör ständig das die inhyp sprich ing diba sehr gut sein soll.. Sind da nicht irgendwelche Nachteile zu Hausbanken?

Lohnt es sich den günstigsten Kreditgeber zu wählen ?

0

Was möchtest Du wissen?