Welche Bandbreite hat welche maximale Übertragungsrate?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nun war es für mich immer so, dass 20MHz Bandbreite maximal 72MBit/s zugelassen haben und bei 40MHz ich zumindest mit dem PC 150MBit/s hatte.

Genau genommen sind des 72,2 Mbit/s im 20 MHz-Kanal. Die genannten Datenraten gelten bei einem Datenstrom und auch nur, wenn der Client das kurze Guard-Intervall unterstützt. Standard ist 800 ns, kurz ist 400 ns. Unterstützt er nur 800 ns, kommst Du auf 65 bzw. 135 Mbit/s.

Nun habe ich mir allerdings die Anwendung InSSIDer heruntergeladen und damit mal ein wenig gespielt. So habe ich herausgefunden, dass unter WLAN auf 40MHz nicht nur 150 sondern auch 300MBit/s kann!

Wie schon gesagt. Obige Zahlen gelten für einen Datenstrom. Wenn Sender und Empfänger zwei Funkeinheiten haben, damit also zwei Datenströme unterstützen, musst Du die Zahlen verdoppeln. 802.11n kennt bis zu vier Datenströme, also maximal 4x150=600 Mbit/s. Ich kenne allerdings nur Geräte, die bis zu drei Datenströme (450 Mbit/s) unterstützen.

Ich habe das bei mir unter "das kann wahrscheinlich der Adapter nicht" abgetan, da mein Handy auf 2,4GHz auch nur maximal 72MBit/s kann, auch wenn das WLAN 40MHz, also 300MBit/s unterstützt.

Das Telefon kann also nur einen Datenstrom, keine 40 MHz-Kanäle und das kurze Guard-Intervall.

Nur habe ich nun auch gesehen, dass unter WLAN im 20MHz-Modus in inSSIDer 144MBit/s hat und das verstehe ich nicht, da ich maximal 65MBit/s bekomme, am Handy und auch am PC. Verwende ich meinen anderen alten Router steht in InSSIDer als maximale Rate 72MBit/s drin und da kommen dann habe ich am PC und auch am Handy auch die vollen 72MBit/s! Kann mir das einer gerne ausgiebig und verständlich erklären?

144,4 Mbit/s entspricht 2 Datenströmen, 20 MHz-Kanälen bei einem kurzen Guard-Intervall. 65 Mbit/s habe ich oben bereits genannt. Schau Dir mal die Tabelle unter http://www.mcsindex.com an.

Zudem habe ich noch eine weitere Frage, da nun bei mir auch eine Fritz!Box 7490 in der Nähe aufgetaucht ist, welche bis zu 450Mbit/s kann. Ist das dann noch 40MHz oder schon 80?

Siehe oben. Drei Datenströme, 40 MHz-Kanäle, kurzes Guard-Intervall. 802.11n kennt keine 80 MHz-Kanäle. Die gibt es erst in 802.11ac. Derart breite Kanäle kann es im 2,4 GHz-Band auch gar nicht geben. 802.11ac funkt ausschließlich bei 5 GHz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

theoretisch nimmt die Übertragungsrate mit der Bandbreite zu, sofern keine Störungen auftreten können. Reduziert man die Bandbreite auf einer schlechten Übertragungsstrecke, wird die Übertragungsqualität gesteigert. Damit kann die effektive Übertragungsrate bei kleiner Bandbreite wieder zunehmen. 

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?