Welche Badehosen sind dieses Jahr modern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Modern für dich ist die Badehose, die du persönlich am besten/bequemsten findest, schließlich musst du es darin aushalten und nicht irgendwer anderes. Du musst also für dich rausfinden, welche Badehose du tragen willst. Vllt. hilft dir ja nachfolgende Argumentation etwas weiter:

  • Badeshorts: lang und weit, hängt nervig und schwer am Bein und behindert nur beim schwimmen, scheuern im Intimbereich alles auf
  • Badeslip: eng und kurz, bemerkt man kaum wenn man ihn an hat und ist daher sehr gut geeignet zum schwimmen, man ist aber auch fast nackt (findet nicht jeder angenehm, spricht aber eigentlich auch nichts dagegen, denn das wichtigste wird ja verdeckt)
  • enge Badehose: eng und mittellang (wie eine Retroshort), ähnlich wie der Badeslip, verdeckt nur ein bisschen mehr, sehr gut für schwimmen und toben und auch mal einfach evtl. in der Sonne liegen
  • Jammer: Badeshort in eng, guter Kompromiss wenn man gerne viel verdeckt, aber eine enganliegende badehose bevorzugt, schmiegt sich wie eine zweite haut an den Körper, wird gerne von Leistungsschwimmern getragen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal ist die Frage, für welchen Zweck du die Badehose brauchst. Zum schwimmen oder um am Strand damit rum zu laufen?

Die engen Badehosen sind die einzigen, die zum schwimmen wirklich geeignet sind.

Zum schwimmen ideal sind:

  • Badehosen in Form einer Retroshort hierbei werden Penis und Hoden sehr gut an ihrem Platz, im so genannten Suspensorium gehalten. Auch sie sind beim Tragen sehr bequem.
  • Jammer ist eng anliegend, reicht bis zu den Knien - hat also wesentlich längere "Beine". Penis und Hoden werden sehr gut an ihrem Platz gehalten, da kann nichts verrutschen. Sie sind beim Tragen angenehm und werden oft von Profi-Schwimmern getragen. 
  • Badeslips sind eng und kurz, halten Penis und Hoden sehr gut an ihrem Platz, da kann nichts verrutschen. Sie sind beim Tragen angenehm.

Für den Strand:

Die weiten so genannten Badeshorts sind zum wirklichen schwimmen eher ungeeignet und auch sehr unbequem beim schwimmen. Insgesamt haben die weiten Badeshorts einen deutlich höheren Widerstand im Wasser als die anliegenden Modelle. Du wirst keinen Profischwimmer sehen, der damit schwimmt. Diese sind etwas um damit am Strand rum zu laufen. In immer mehr Schwimmbädern sind die weiten, langen Shorts wie auch Bermudas nicht mehr erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tmacb
08.05.2016, 12:10

soll für eine mischung aus beidem sein, natürlich auch mal um zu schwimmen aber auch für den Strand

0

Hey. Ich empfehle dir Badeslips. Ich finde das Badeslips am besten sind. Diese sind super Bequem und halten alles beisammen. 

Klassisch von Adidas oder cooler von Speedo oder Tyr in Bunt. Alle diese Marken habe eine gute Qualität.  

Außerdem sehen Badeslip meiner Meinung nach viel besser aus als diese Schlabbrigen Shorts.

Lass die Finde von schlabbrigen Badeshorts etc.

Gruß CAD812

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich trage seit ein Parr Jahren kastenbadehosen... War Anfangs auch skeptisch mittlerweile aber total zufrieden... Sitzt ist bequem und man kann besser schwimmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?