Welche Auwirkung hat Trumps Wahlsieg auf Deutschlands und Amerikas Wirtschaft?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Für die Banken, die Schwarzgelder bunkern, und auch für die Banken allgemein ist es wahrscheinlich eher gut, weil er die Vorschriften für Banken und zur Vermeidung von Steuerhinterziehung wahrscheinlich lockern wird.

Die Börse in den USA war seit seinem Amtsantritt im Aufwind.

Er hat schon einige Umweltschutz-Vorschriften ausgesetzt, die die Wirtschaft stören. Das ist schlecht für die Umwelt, aber gut für die Wirtschaft.

Sein Schuss nach hinten mit der Einreisesperre war eher schlecht für die Wirtschaft, aber dank Gerichten hat das nicht lange angedauert.

Er hat Infrastruktur-Projekte im Wert von 1 Billion Dollar angekündigt, das wäre gut für die Wirtschaft und schlecht für die Staatskasse (höhere Verschuldung).

Er hat eine Steuerreform, insbesondere zugunsten der Unternehmen angekündig, das wäre auch gut für die Wirtschaft und wahrscheinlich schlecht für die Staatskasse.

Deportation von Schwarzarbeitern wäre eher schlecht für die Wirtschaft.

Kündigung von Freihandelsabkommen wäre eher schlecht für die Wirtschaft.

Massnahmen zur Abschottung (Strafzölle, etc.) wäre auch eher schlecht für die Wirtschaft, könnte aber kurzfristig positiv für US-Wirtschaft sein.

Wenn der Staat durch Überschuldung Pleite geht, wäre es schlecht für die Wirtschaft.

Ist das tatsächlich der Wortlaut der Frage?
Bisher absolut gar keinen.

Und das kannst Du auch deinem Lehrer sagen.

Tatsächlich hat Trump bisher noch keine erkennbaren Schritte in der Manipulation bestehender Wirtschaftsverhältnisse zu Deutschland unternommen.

Und angesichts der Unverlässlichkeit aller Aussagen und Wahlversprechen der Trumpadministration ist jedes Spekulieren müßig.

Es lässt sich bisher nur feststellen, daß ohne nennenswerten Eingriff in die bilateralen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den USA und Deutschland noch keine Auswirkungen festzustellen oder zu projizieren sind.

Mittelfristig kann man nur Theorien aufstellen, wie zum Beispiel, daß sich Drittländer möglicherweise eher in Richtung EU im Allgemeinen und Deutschland im Speziellen umsehen werden. Das führt aber für eine Schülervortrag zu weit.

Sein Wahlsieg alleine hat sicherlich keine Auswirkungen.

Allerdings seine Pläne bezüglich der amerikanischen Wirtschaft. Bei denen davon auszugehen ist, dass er diese auch umsetzen will.

Trump möchte mehr Arbeitsplätze in den USA schaffen. Um das zu bewerkstelligen sprach er bereits davon, dass ausländische Unternehmen, die in Mexiko fertigen und die Ware dann nach USA Verkaufen wollen, mit Strafzöllen belegt werden sollen.

Das würde einige Autobauer wie BMW treffen, die in Mexiko gerade ein neues Werk eröffnet haben. 

Das Freihandelsabkommen: TTIP wird es mit Trump nicht geben, da es seines Erachtens nicht als 'Fair' einstuft (wie viele Europäer allerdings auch).

Wie sich das konkret auf die Wirtschaft auswirkt, kann man nicht sagen, denn es gibt hier zahllose Szenarien, die man hierfür durchspielen kann, von denen aber keine Eintreffen muss.

Fraganti 20.02.2017, 10:42

TTIP war schon unter Obama von europäischer Seite abgelehnt und vom Tisch. 

Es betrifft die deutsche Wirtschaft, dass deutsche Konzere Werke in Billiglohnländer wie z.B. Mexiko verlagern dürfen! Wenn die USA von dort nichts mehr rein lassen, oder nur zu hohen Abgaben, geht deswegen in Deutschland kein Arbeitsplatz verloren. Die Konzerne nutzen aber jede Ausrede um weitere Arbeitsplätze in den Billiglohnbereich zu verlagern. Das tun sie aber seit Jahrzehnten und werden es auch nach Trump immer noch machen. Es wäre Aufgabe der deutschen Politik diesen Missstand ihrerseits durch Strafsteuern zu beenden.  

0
KnusperPudding 20.02.2017, 10:50
@Fraganti

TTIP war schon unter Obama von europäischer Seite abgelehnt und vom Tisch. 

Nicht ganz. - Es hätte dauernd nachgebessert werden sollen, bis es passt. Dass es einmal abgelehnt wurde, war noch nicht das Ende von TTIP. 

 Wenn die USA von dort nichts mehr rein lassen, oder nur zu hohen Abgaben, geht deswegen in Deutschland kein Arbeitsplatz verloren.

Jain: Nicht auf direktem Weg. Sondern über den indirekten Weg, weshalb ich auf die Szenarien verwiesen habe.

Natürlich kann das Konzern-Intern auch Arbeitsplätze in Deutschland treffen. 

Angenommen es wären bislang 1000 Mitarbeiter in Deutschland in der Disposition angestellt, welche mit den Händlern von Autohäusern in den USA Geschäfte machen. Durch die hohen Strafzölle überlegt sich nun BMW: Ok, der US-Markt lohnt sich nicht mehr. Also lohnt es sich auch nicht mehr, diese 1000 Mitarbeiter in DE weiter zu bezahlen.

Die Konzerne nutzen aber jede Ausrede um weitere Arbeitsplätze in den Billiglohnbereich zu verlagern.

Leider ist dem so.

0

Praktisch bislang noch gar keine unmittelbaren. Bisher labert er diesbezüglich ja nur.

Seine Ankündigungen und sein Kokettieren mit Strafzöllen gegen deutsche Waren, namentlich gegen Importe der Automobilindustrie sorgen natürlich für Verunsicherung und vermutlich latent zur Verzögerung von Investitionsentscheidungen...

Der Wahlsieg? Keine. 

Nun kommt es darauf an, welche Gesetze in den nächsten 4 Jahren in den USA beschlossen oder verändert werden (das kann Trump nicht alleine) und was letztendlich dann auch rechtsgültigen Bestand hat. 

Eine Präsentation ist doch die Ausarbeitung von vielen Informationen, aus denen man das für seine Arbeit Wichtigste raus zieht, oder? Also, wenn Du viele Informationen gefunden hast, die Dir alle nicht zusagen, ist in deinem Denken ein Fehler!

Du solltest deine Aufgabe schon so erfüllen, wie es gefordert ist. Also viel lesen, viele Stichpunkte machen und das ganze Wissen dann in einer Präsentation darstellen.

Das müssen wir noch abwarten, zur Zeit kann man nichts sagen, dazu ist Trump zu kurz Präsident.

Michael5365446 20.02.2017, 10:28

oder was last sich vermuten bzw was hat er angekündigt

0
TheAllisons 20.02.2017, 10:34
@Michael5365446

Dieser Clown hat doch kein Konzept, was er sagt, ist morgen nicht haltbar. Da kann man keine Prognosen machen.

1

bisher kann man dazu noch nichts sagen. also nur vermutungen anstellen. 

Versuch doch mal die über folgende Themen Gedanken zu machen : 

Tourismus

Wirtschaft

Politik

und Zusammenarbeit (Nato etc/innerstaatliche Beziehungen)

abwarten und Tee trinken💩

Was möchtest Du wissen?