Welche automarke ist günstig im unterhalt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schau dir die Typklassen an. Je geringer, um so günstiger ist das Fahrzeug versicherungstechnisch eingestuft. Das bedeutet, um so günstiger sind Ersatzteile, Reparaturen....

Typklasse 10 ist günstig, je höher um so teurer wird es. Also 24 ist teuer.

Die Typklassen ändern sich jedes Jahr, meistens gibt es im Oktober ein neues Typklassenverzeichnis.

Zuverlässige, bei denen wenig Reparaturen anfallen. Mit einfachem Benzinmotor. Am besten Japaner wie Mazda, Mitsubishi, Toyota, Daihatsu, Honda,... Wie viel Geld willst du denn für den Kauf ausgeben? Dann kann man auch Modelle empfehlen, du kaufst ja nicht eine ganze Marke, sondern nur ein einziges Modell.

Mazda 2 der 1. Generation

günstig in der Anschaffung, sehr gutes Fahrverhalten, verzeiht anfängliche Fehler gutmütig und ist von der Größe her vollkommen ausreichend.

Er gehört zu den absoluten TÜV-Mängelzwergen, somit kommen kaum außerplanmäßige Reparaturen zustande. Da ist nur solide Technik verbaut. Vielleicht nicht besonders schön, aber alles funktioniert wie es soll

Das hat nicht unbedingt was mit der Marke zu tun beziehungsweise unterscheidet sich auch gern von Modell zu Modell.

Einen gewissen Aufschluss bieten ADAC Pannenstatistik und TÜV Autoreport, nur mal so zum Einstieg.

Günstig im Unterhalt sind meist die Fahrzeuge nicht nicht überwiegend von Fahranfängern genutzt werden.

Golf, Corsa, Fiesta = teurer

Corolla, Civic, Mazda3 = günstiger

Irgendwas von Toyota - nicht schön, aber haltbar.

Was möchtest Du wissen?