Welche Auto/Karre soll ich mir kaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damals fuhr ich den alten Ford Ka, der in meiner Familie schon die Runde gemacht hat. Als Anfänger war der i.O.. Vor 10 Monaten habe ich mir dann endlich mein Traumauto gekauft. Einen Audi A3 Bj. 2000. Voher konnte ich mich allerdings nicht entscheiden. Dann habe ich mir erst einmal überlegt wie viel PS es sein sollten, ob 5- oder 3 Türer, etwas größer oder kleiner, Verbrauch, wie es mit den Ersatzteilen aussieht usw. Nach einiger Zeit stand dann fest es sollte ein deutsches Auto sein. Auch wenn einige jetzt sagen das wäre Quatsch aber deutsche Autos sind von der Qualität, dem Design und dem Fahrverhalten einfach besser. Sonst könnte Frank Martin in Transporter auch einen Kia fahren und keinen Audi ;-). Dann stand ich vor der Wahl Audi A3 oder 3er BMW. Habe mich aber schließlich für den Audi entschieden, da die meisten 3er schon verheitzt sind und du damit große Probleme kriegen könntest. Also wurde es der Audi A3 Bj. 2000, 102 PS, ca. 200 km/h, 5 Türer mit Alcantara. Obwohl er schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat ein sehr schönes und vor allem auch noch modernes Auto. Bis jetzt hatte ich keine Probleme. Lediglich die Verschleißteile wurden erneuert. Im Moment hat er ca. 126.000 km runter und macht nicht den Anschein morgen kaputt zu gehen. Im Verbrauch liegt er bei ca. 7 Liter und bei sportlicher Fahrweise schluckt er auch mal 10. Da ich über meine Mutter versichert bin, kostet mich der Spaß 60 Euro im Monat. Wie ich finde recht günstig. Da der Unterboden verzinkt ist, hast du auch keinerlei Probleme mit Rost. Wenn ich wegen Kleinigkeiten zur Werkstatt fahre, z.B. gestern wegen einem Steinschlag, schaut sich der Meister den Wagen immer an und lächelt. Bin da schon Stammkunde weil ich ihn in Kleinstarbeit pflege ;-)... Also wie du vielleicht schon gemerkt hast, rate ich dir zu einem Audi. Ab Bj. 2000 kannst du dir den Wagen ruhig zulegen und denk dran dir einen 5 Türer zu holen. Auch wenn du das jetzt noch schrecklich findest, kannst du dir die zwei extra Türen nach einem Monat nicht mehr weg denken. P.S. ich bin auch 20.

Ja :) Muss sagen der Audi A3 hat es mir auch echt angetan aber da ich nächstes Jahr wohl in der Innenstadt wohnen werde (leider) brauch ich eher n kleineres Auto was auch in die Parklücken passt :D

Habe zur Zeit auch nen 5 Türer. Einen Opel Astra F Kombi. Zwar viel raum fürs Schlagzeug doch leider findeste damit in der Stadt nur seltend eine große Parklücke wo du ohne viel zu rangieren rein kommst.

Wie viel hast du denn für den A3 hingeblättert? Also wenn würd ich mir nämlich auch den mit 102PS holen und mind. ab Bj. 2000. Hab nur leider gelesen dass sich unter der Fußleiste wohl Rost bilden kann (laut nem Audi Forum).

Naja hab mich vorher nach einem Corrado umgeschaut. Aber ey die Versicherung sprengt den Rahmen :D Bin auch über meine Mutter versichert bei 40% kostet der immernoch 335€ im halbjahr (nur HAFTPFLICHT!!!). Würde der auf mich angemeldet werden würde er sogar über 1000€ halbjährlich nur für Haftpflicht kosten. Das war mir dann doch etwas zu teuer =P

Hat der A3 eigentlich Zentral mit Fernbedienung oder ohne?

0
@Patatatatata

Im Moment liegt der Preis bei Autoscout so bei 3500-5000 Euro. Natürlich hat er auch eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Also zum Rost kann ich dir nichts sagen, da ich davon noch nichts gehört bzw. gesehen habe. Als ich mir den A3 gekauft habe, hatte ich auch vorerst angst in keine Parklücke zu kommen aber so schwierig ist das nicht. Übung macht ja bekanntlich den Meister :-)...

0

Mitsubishi Lancer, aber die etwas Neueren Modelle, wo er kein Kombi mehr ist

For Granada als Coupe verbraucht nur 9Liter hat max 160Ps h zulassung strich günstige steuern udn sie sind sehr Werkstattscheu

Ist das ernst gemeint ? Die letzten Granadas wurden 1985 gebaut. Als historisches Fahrzeug vielleicht interessant, aber für alle Tage ?

0
@PatrickLassan

ja das ist kein Witz! mein Onkel fährt seit 10Jahren jeden Tag 60km zur arbeit hin und zurück und er läuft wie ein junges Reh. den einzigsten nachteil den er hat er hat nur Umweltplakette 2 strich wenn man in städten mit plkatten Vorschriften lebt sieht es schlechter aus

0

Erstwagen bis 5000€ unter 120.000 km?

Auf eBay und so gut wie allen anderen Seiten wie mobile finde ich nur Müll, habe schon so viele angeguckt und fast alle haben überall Beulen und Kratzer oder sind von innen komplett zerstört. Was mache ich falsch das ich kein schönes gepflegtes Auto finde? Sonst sehe ich immer nur sowas wie Renault Twingo was für mich kein Auto ist sondern ein Haufen Schrott. Wenn dann eins schön aussieht ist aber irgendwas anderes damit das es niemand haben will

...zur Frage

Ich möchte mein Auto verkaufen - wie vorgehen?

Hallo, ich weiblich möchte das 1. mal im Leben mein/ein Auto verkaufen. Es handelt sich um einen Ford Focus Kombi. Das Auto hat noch 1 Jahr TÜV und fährt sehr gut. Vor kurzem wurde es bei ATU komplett durchgecheckt und es ist alles in Ordnung.

Das Auto hab ich vor einem Jahr für circa 5000 € gekauft.

Jetzt weiß ich leider überhaupt nicht wie viel das noch Wert ist. Ich hab ein wenig die Befürchtung, dass mich die Händler versuchen übers Ohr zu hauen (was sicherlich auch so ist). Nein einen Mann kann ich nicht mitnehmen, da ich keinen kenne. Ich wohne ganz neu hier wegen meinem Studium. Woher weiß ich denn jetzt wie viel das Auto noch Wert ist? Und wie geht man beim Auto verkaufen generell vor? Ich hab gelesen das man das Geld nur in einer Bank übergeben soll wegen Falschgeld - ist das richtig?

Vielen Dank :)

...zur Frage

5000 euro bar einzahlen? Und überweisen?

Hallo am wochenende war bei einer bekannten nen kumpel der ihr 5000 Euro bar hingelegt hat für ein auto aber sie will nun doch keins und eill es ihn wieder geben sie wollte es nun auf denn Konto einzahlen und an ihn überweisen kann es da Probleme mit der bank geben ?

Also ihr Kumpel spart generell zu hause in bar deswegen muste er es auch nicht abheben

Nun gut aber ich weiß wie gesagt nicht ob dann mit der bank ärger geben kann ?

...zur Frage

Motor zu hoch gedreht?

Hallo allerseits,

Ich mache mir etwas Sorgen um mein Auto. Ich habe mein Auto heute morgen bei einem Überholvorgang sehr hoch drehen lassen. Im 2. Gang über 5000 Umdrehungen. Nun meine Frage, wie schädlich das ist, denn das Auto ist nicht mehr das jüngste (Opel Signum 3.2 Baujahr 2003 Benziner 160.000 km) Ich meine 5000 können dem Motor ja wohl kaum gut tun, oder? Und dann auch noch im 2. Gang

Danke im Voraus

...zur Frage

Seat Ibiza als erstes Auto?

Hey

ich hab mir den Seat Ibiza FR 1.8 T ins Auge gefasst als mein erstes Auto.

Budget reicht bis 5000€ und der scheint mir schon recht flott zu sein. Will halt nicht so ne lahme krücke.

Würde mit 85% in der Versicherung einsteigen über meinen Vater.

Kann ich die Karre dann mit einem Ausbildungsgehalt von 858€ Brutto im ersten Lehrjahr unterhalten? (ca. 686€ Netto)

...zur Frage

Mazda 2, Diesel: warum entsteht ein massives Ruckeln ab ca. 2600 Umdrehungen?

Hallo,

Ich hab leider ein massives Problem mit meinem Mazda 2 1.4 CD Independence, und keine Werkstatt sieht sich in der lage mir zu sagen was mit meiner Karre los ist. Von Turbolader, Drosselklappe, LMM bis hin zum AGR-Ventil hab ich schon alles gehört

  • Mazda 2 1.4 CD Independence
  • Diesel
  • über 200.0000 Km (<- Langstrecken Pendlerin 180km/täglich)
  • Drosselklappe gereinigt
  • Spritblagedöns gemessen ob da was net richtig läuft
  • alle 4 Glühkerzen gewechselt (vor ca. einen Monat)
  • Keine Fehlermeldungen

Aber Rucken und meggern ohne ende!

Es fing vor 2 jahren an, das mein Auto bei voller fahrt ab und an einen kleinen ruck gibt, wie als würde man bei einem Kalten Diesel mitm Falschen gang anfahren. Da es recht selten war, hab ich mir anfangs nichts dabei gedacht, bis auf einmal mittem im Überholvorgang mein auto anfing zu stottern und zu rucken bis der Motor einfach in den Notlauf ging.

Der Pannenhilfe ist Vorort nicht gelungen mein auto zu starten, also ab in die werksatt. Und OH WUNDER! ging die karre wieder und alles war gut, Es gab übrigens keine Fehler zum auslesen, also musste ich mitm satz vom KFZ-Meister im hinterkop "Dieses Auto hat eventuell ein Motorschaden aber im moment können wir nichts machen" weiter fahren.

  • Motor geht einfach in voller fahrt in den Notlauf
  • Nach ca. 1Stunde ruhe, startet Auto einwandfrei
  • Keine Fehler zum auslesen

Ab da kam das rucken immer wieder, und da ich Täglich 180km auf der Autobahn Pendel macht das besonders viel spaß.

Ich depp hab mich dann dazu überreden lassen, man Könnte ja Glühkerzen austauschen, Okay gemacht. Ne gute Woche ging das fahren wunderbar, durfte sogar mal 135Km/h fahren ohne das mein Auto einen Mucks macht. Aber nach dem ich nur KURZ 160kmh gefahren bin spinnt mein Auto jetzt Total.

Das Rucken ist so Massiv geworden, und beschränkt sich nicht mehr auf einen kleinen Ruck sondern gleich mehrere wenn ich über 2500 umdrehungen komme, das mir nichts mehr anderes übrig bleibt mit 110kmh maximal auf der Autobahn zu dümpeln. Aber selbst da meldet sich der Ruck ab und an mal, so das es besonders viel Spaß macht eine Kolone zu überholen.

  • Alle Glühkerzen ausgetauscht
  • eine Wochelang ruhe
  • Nach einmaligen beschleunigen bis auf 160kmh verstärktes Rucken
  • ab 120kmh (knapp 2600 umdrehungen) vermehrtes (garantiertes) auftreten des Problems

Natürlich ab so einem Alter und Kilometerstand, könnte man sagen Kauf dir einen neuen..aber leichter gesagt als getan ;)

Ich kann mir nicht vorstellen das Niemand in der Lage ist von den Werkstätten, mir zu sagen was da los ist und zu garantieren nach dem austausch oder Reparatur das dieses problem endlich behoben ist.. Man spricht hier von einer Preisspanne zwischen 30€ und 1500€ Und ich liebe meinen Flitzer (Okay ich muss ihn halt noch eine weile fahren und bin drauf angewiesen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?