Welche Auto-Batterie für mein Elektroauto?

 - (Technik, Technologie, Auto und Motorrad)  - (Technik, Technologie, Auto und Motorrad)

Welches hast du denn bekommen?

Es handelt sich um ein Mini City El von 1991

4 Antworten

Also entweder Gelbatterien oder Lithium. Wobei ich eher zur Gel greifen würde. Wenn möglich ka.nst du evtl eine größere Kapazität wählen. Bei Gel und der Belastung, würde ich Mal bei Firmen wie AIM oder Hoppeke anfragen ob es da evtl sogar was aus dem Nutzfahrzeug, sprich Stapler Bereich, gibt

Panzerplatten Batterie oder spezielle Bleigel da muss die Kapazität mit C5 angegeben sein das Bedeutet C Kapazität durch 5 z.b. 100Ah schaft die Batterie in 5h abzugeben. Min 450 Zyklen. Heutzutage gibt es schon Batteriepacks aus LiPo4 die zu 12V Packs zusammen gebaut sind hoffentlich mit internem BMS die sind als Alternative mit dem Original Ladegerät meist geeignet und besser weil mehr Zyklen und mehr nutzbare Kapazität. Denn bei c5 und 100Ah bedeutet konstant 20Ah für 5 Stunden alles darüber ist zu viel für den Akku wieviel KW hat denn der Motor Nennleistung?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich habe zwei Fotos hinzugefügt auf denen man das sehen kann

0

das ist schon mal egal,gleiche batterien funktionieren auch bei reihenschaltung.aus 3x 12 werden 36 volt.was für auto ist es,spielzeug oder richtiges?

Es ist ein richtiges deswegen werden die Batterien bei jedem ladezyklus von einer sehr niedrigen Spannung auf eine hohe geladen, dafür sind ja handelsübliche autobatterien nicht ausgelegt deswegen müsste man ja andere nehmen aber welche?

0

Um welchen Wagen handelt es sich denn?

Es handelt sich um ein Mini City El von 1991

0

Was möchtest Du wissen?