Welche Auswirkungen hat die Gründung einer GbR(Vermietung von Wohnungen) während Elterngeldbezug?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sie erwerben beim Notar im Kaufvertrag das Objket gemeinsam in GbR. dementsprechend hat diese grundbuchlich verankerte GbR auch eine eigene Steuererklärung gegenüber dem Finanzamt abzugeben.

Die anteilig zugewiesenen Erträge nach Abzug von Zinsen und AfA werden dann dem zu versteuernden Einkommen des jeweiligen  GbR-Gesellschafters für das Jahr der Einkunftserzielkung steuerlich zugewiesen.

Dieses Jahresgesamteinkommen des einzelnen GbR-Gesellschafters kann dann einfluß auf die Höhe des Anspruches bei dessen beantragtem bzw. rückwirkend beim bewilligten Elterngeld haben.

Bleibt abschließend nur noch zu klären, ob eine Bank im Hinblickauf Ihr dürftiges Einkommen "Aufgrund des Darlehens und der gewählten Tilgung erwarte ich aber nur ein geringes Einkommen von ca 100€/mtl.." überhaupt einer Finanzierung nähertritt.

Aber vielelicht ist ja der andere GbR-Gesellschafter in Spé mit Geld gepudert, so dass aufgrund von dessen Bonität eine solche Finanzierung möglich wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine GbR muss natürlich als Gewerbe angemeldet werden, und jede Grundbuchänderung kostet natürlich auch Geld.Auf dein Elterngeld hätte es keinen Einfluss,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von assenda
27.09.2016, 09:58

Das heißt, ich muss der Elterngeldstelle nichts melden? Ein zsätzliches Einkommen hätte ich ja...Kannst du mir erklären, warum es in diesem Fall keinen Einfluss auf das Elterngeld hat?

0

Was möchtest Du wissen?