Welche Auswirkungen hat das Verhalten meines Cousins auf seine Kinder?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es hat sicherlich negative Auswirkungen auf die zwei kleinen Kinder. Sie werden sich später fragen, weshalb ihr Vater nicht da war. Aber so genau kann man das nicht sagen. Man weiß nicht was in Zukunft passieren wird.

Die Frage ist, ob er nach den 6 Monaten wieder zurückkehrt. Wenn die zwei Jüngeren in die Pubertät kommen, kann es durchaus zu Problemen kommen (möglicherweise fehlt ihnen eine zweite Bezugsperson).

Eins ist zu empfehlen: Die Kinder bloß nicht zu sehr vernachlässigen. Sie brauchen in dieser Zeit etwas Unterstützung.

Es bleibt eine schwierige Situation. Die Entwicklung kann es nur zeigen, wie die tatsächlichen Auswirkungen sein werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1496
28.10.2012, 17:31

Vielen Dank für die Antwort. Ich kann seine bzw. die Lebensweise der Eltern sowieso nicht ändern, aber ich versuche viel Zeit mit den Kleinen zu verbringen. Sie wirken auf mich lebensfroh, aber ich weiß dass die Kindheit DER prägende Lebensabschnitt ist und die Problemchen die da "unterhalb" lauern erst später hochkommen werden. danke nochmal!!

0

Wie soll man seinen Kindern erklären, daß der Vater ein Weichei ist? Daß er lieber die Familie verlassen hat, statt sich seiner Aufgabe als Vater zu stellen. Daß er es nie geschafft hat, sich gegen seine Mutter druchzusetzen und seine Familie zu schützen? Daß er lieber abhaut und kompensiert? Keine Ahnung wie man das KIndern sagen soll, ohne daß sie Schaden erleiden. Welche Auswirkungen genau das haben wird, kann keiner sagen, aber es wird nicht spurlos an den Kindern vorbeigehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1496
28.10.2012, 17:36

Danke für die Antwort. Ja ich weiß, nur kann ich die Situation auch nicht gerade ändern. Ich verbringe viel Zeit mit den Kindern (die Mutter ist übrigens grad mit Männersuche beschäftigt...) und die Probleme, die dadurch entstehen, bzw der Schaden, den die Kinder erleiden, wird sich erst später zeigen, in welchem Ausmaß will ich gar nicht wissen. Alles was du geschrieben hast, stimmt, nur in dem Punkt "gegen die Mutter durchzusetzen" bin ich schon auf seiner Seite, denn man kann sich nicht vorstellen wie meine tante ist. Mein anderer Cousin wurde so lange von ihr traktiert, bis er 1000 km weit weg mit seiner Familie gezogen ist und auch seinen geliebten Job aufgegeben hat. Mein Cousin von dem jetzt die Rede ist, der wollte halt sein Leben hier verbringen, auch wenn das heißt, die ganze Zeit kontrolliert zu werden. Danke nochmal für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?