welche australische spinne ist gefährlicher: Trichternetzspinne oder Rotrückenspinne?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Von den 1500 Spinnenarten gelten 30 als giftig. Davon können allerdings nur 2 dem Menschen gefährlich werden: die Trichternetzspinne (funnelweb spider), die im Großraum Sydney vorkommt, und die Rotrückenspinne (redback spider), die in den Trockenregionen heimisch ist.Bei der Trichternetzspinne (funnelweb spider) besteht Verwechslungsgefahr mit der Vogelspinne, da beide ziemlich groß und von ähnlicher Statur. Allerdings haben letztere meist stärker behaarte Beine mit polsteratigen Endgliedern, während die weniger behaarten Beine der Trichternetzspinne spitz enden. Die Angaben beziehen sich auf ausgewachsene Exemplare. Über die Giftigkeit der Jungtiere, die besonders in frühen Stadien viel heller als ältere Spinnen gefärbt sind, liegt keine Information vor. Körperlänge ohne Beine 1,5 bis 4,5 cm; Vorderkörper und Beine von dunkler Farbe, fast haarlos scheinend und metallisch glänzend. Hinterleib mit kurzem Haar besetzt. Die Rotrückenspinne (redback spider) hält den Rekord für die gefährlichsten Bisse in Australien. Kugeliger Hinterleib mit kleinem Kopf-Bruststück. Körperlänge der ausgewachsenen Weibchen etwa 1-2 cm. Beine länger als Körper, dünn. Spinnen braun bis glänzend schwarz, wirken haarlos. Auf der Unterseite eine rötliche sanduhrförmige Zeichnung, evtl. auch nur ein Dreieck, auch multiple Flecken oder fehlende Zeichnung möglich. Rücken häufig ganz schwarz, mit rotem Längsband, mehreren rötlichen Zeichnungselementen oder einem roten Strich oder Punkt an Anfang und Ende des Hinterleibs. Männchen klein mit häufig komplizierterer Zeichnung. Außerhalb des Netzes ungeschickte, hastige Bewegungen, tastet umher. Das Netz ist ein unregelmäßiges Haubennetz mit vielen Stolperfäden, häufig in Bodennähe Link.http://www.australien-panorama.de/fakten/ausfaunagefahrspinnen.html#Rotrueckenspinne

Sie stehen sich in nichts nach, haben nur eine unterschiedliche Art des Zubeißens. Man stirbt auch nicht gleich, aber es ist wichtig, dass das entsprechende Gegengift schnellstmöglich gegeben wird.

man kann alle Bisse / Stiche von giftigen Tieren überleben...

Allerdings manche Bisse/Sticheauch nicht sehr lange, wenn kein Gegengift da ist. Und für den Stonefisch gibt es noch kein Gegengift.

0
@Lachlan

es gibt für viele Sachen kein Gegengift aber man kann es durch andere Maßnahmen überleben ;)

0

Trichternetzspinne ist so weit ich weiß gefährlicher!

Was möchtest Du wissen?