Welche Aussichten hat meine sehbehinderte Schwester in der Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

ich hatte einen sehbehinderten Jungen in meiner Semestergruppe, wir haben Elektrotechnik studiert. Er hatte auch Hilfsmittel, z.B. dieses kleine Fernrohr, das er brauchte, wenn er etwas an der Tafel lesen wollte. Eigentlich fiel es uns - bis auf das Fernrohr - gar nicht auf, daß er sehbehindert ist. Bei Klausuren hatte er immer Unterlagen in Extragröße und einen Zeitaufschlag von 30%, weil es bei ihm einfach länger dauerte, die visuellen Informationen zu verarbeiten, d.h. eine gelesene Frage umzusetzen und zu verstehen.

Er war sowohl als Schüler als auch als Student nie einer der Besten, eher das Gegenteil:-) Aber er hatte Spaß und Interesse an der Sache und er hat sein Diplom bekommen. Heute arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Uni, er bereitet Übungen mit vor, betreut Studenten, arbeitet dem Professor zu etc. - für ihn der perfekte Job. Einen Führerscheinb wird er nie machen dürfen - auch wenn er es sich eine Zeitlang sehr hartnäckig in den Kopf gesetzt hatte - aber er hat verstanden, daß es echt besser so ist:-)

Wenn Deine Schwester ein bestimmtes Interessengebiet hat, warum soll sie es nicht studieren? Übrigens würde sie nicht über die Note bzw. den NC ihren Studienplatz bekommen, sondern als Härtefall aufgrund einer Behinderung, das muß sie bei der Bewerbung einfach angeben. Es wird sich schon etwas finden, das sie tun kann! Sie muß ja nicht Uhrmacher oder Elektroniker werden. In welche Richtung gehen ihre Interessen denn?

Wenn sie sich bisher auf normalen Schulen durchgebissen hat (Glückwunsch dazu!!), dann wird ihr das weitere Ausbildungsleben auch nicht viel schwerer fallen!

Hallo,

auch mit einer Sehbehinderung kann man sehr viel machen. Wie sagte noch einst ein Blinder?

I can do almost anything. I just do it differently. (dt.: Ich kann fast alles tun. Ich tue es nur anders.)

Wenn sie auf eine normale Schule gegangen ist, dann wird sie auch auf eine normale Fachoberschule gehen könnenZumal auf einer Schule für Sehbehinderte häufig viel Blindenschrift verwendet wird, und die kann sie wahrscheinlich nicht. Wenn man so schlecht sieht, wäre es übrigens keine schlechte Idee die Blindenschrift und Klicksonar (http://www.anderes-sehen.de/akustische-orientierung-mobilitat/aktive-echoortung-flash-sonar/) zu lernen; das könnte ihr sicherlich helfen.

Leider sind Behinderte auf dem Arbeitsmarkt allgemein benachteiligt. Egal mit was für einem Schulabschluss, mit einer Behinderung hast du fast immer Probleme einen Arbeitsplatz (bzw. Ausbildungsplatz; bei Studienplätzen soll das nicht allzu schwer sein) zu finden.

Prinzipiell kann deine Schwester jeden Beruf ausüben den sie möchte. Hilfsmittel gibt es ja sehr viele.

Schüler die an einer speziellen schule für menschen mit sehbehinderung lernen oder in einer solchen einrichtung eine ausbildung machen sind in der regel nicht benachteiligt. Es kann für die spätere arbeitsplatzsuche sogar vom vorteil sein. Denn wenn deine schwester nach der regelschule eine ausbildung macht muss sie selbst nach einer ausbildungsstelle suchen die sie trotz der behinderung toleriert und bei der sie die möglichkeit hat mit ihren hilfsmitteln zu arbeiten. Einige arbeitgeber sind da leider sehr voreingenommen. Schulen für sehbehinderte kennen allerdings die firmen bei der sie gute einstellungschancen hat wodurch sie sich wohl eineige absagen ersparen könnte. Auserdem lernt man dort weitere möglichkeiten wie man seine sehbehinderung kompoensieren kann

Hallo,

ich bin selbst stark sehbehindert und ich kann dir/deiner Schwester aus eigener Erfahrung folgendes raten: Sie sollte das machen, was sie möchte. Sie soll sich - genau wie alle anderen - nach ihren Fähigkeiten und Interessen für einen Beruf entscheiden. Sie soll sich nicht von "Das kannst du nicht." verunsichern lassen, sondern ihren Weg gehen.

Es gibt nicht viele Berufe, die wirklich aus objektiven Gründen nicht gehen.

zstifler 30.01.2013, 19:56

Danke für die Antwort :) wie bist du im Berufsleben zurecht gekommen? Darf ich dich Fragen welchen Beruf du ausübst?

0
Tina1985 30.01.2013, 20:05
@zstifler

Natürlich darfst du. ^^ Ich bin Verwaltungsfachangestellte. Ich arbeite zu fast 100% am Computer, habe einen recht großen Bildschirm, alles groß eingestellt und ja - damit komme ich gut klar.

0

Wenn sie sich das zutraut - warum nicht Hochschulreife und Studium?

zstifler 30.01.2013, 19:49

Sie hat mittelmäßige Noten. Ich glaube nicht, dass sie das Studium durchziehen würde. Selbst wenn, was soll sie denn studieren?

0
DMbuzz1 30.01.2013, 19:59
@zstifler

Was sie möchte. Ihr stehen sehr viele Studienfächer offen - manche mit mehr Problemen durch ihre Behinderung, manche mit weniger.

Ich kenne z.B. blinde oder schwerst sehbehinderte (schwerer als Deine Schwester) Informatiker, Philosophen und Physiker.

Unterstützung im Studium bekommt sie an allen Hochschulen und Universitäten, dafür gibt es spezielle Einrichtungen, die sich um behinderte Studenten kümmern - z.B. damit die Blinden Studenten Mitschriften in Blindenschrift bekommen, ihnen jemand zeigt wo die einzelnen Räume sind etc..

0

Aussichten ist echt ein unglücklich gewähltes wort

zstifler 30.01.2013, 19:47

Wieso? :D

0

Was möchtest Du wissen?