Welche Ausbildung kann ich aufführen, wenn ich das Bauunternehmen meines Vaters übernehmen will und ich nicht Maurer werden möchte, sondern eher etwas im Büro?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich bin schon seit 25 Jahren Bauunternehmer. und das auf ungewöhnliche Weise. Lehre im Baustoffhandel. Dann Bauunternehmen gegründet und nebenbei den Betriebswirt HWK abgeschlossen.

bürokaufmann im handwerk,

würde aber mauer lernen dann den meister dann den betriebswirt im handwerk?

Bauingenieur, auch Wirtschaftskaufmann, Ökonom

Kommentar von Patricia25
23.03.2016, 17:13

Und dafür ist kein Studium erforderlich?

0
Kommentar von Patricia25
23.03.2016, 17:31

Und was ist der Unterschied zwischen wirtschaftskaufmanm und bürokaufmann?

0

baustoffgroßhandel --- materie identisch .

statt maurer werden sie zimmerin .

abi und jurastudium , ein großes klientel vom vater sind zahlungsunwillige personen und gesellschaften . mit vorlesungen im handelsrecht .

bürokaufmann

Kommentar von Patricia25
23.03.2016, 17:10

Muss ich das bei dieser Branche unbedingt in einem Bauunternehmen ausführen oder kann ich das in jedem x-beliebigen machen, beispielsweise beim Kfz oder so etwas?

0

Auf alle Fälle einen kaufmännischen Beruf, wäre sinnvoll in einem Bauunternehmen. Was ist dein Vater von Beruf.

Dafür brauchst Du in deinem team dann natürlich noch einen Maurermeister oder Bauing. der für die handwerklichen Ausführungen zeichnet

Kommentar von Patricia25
23.03.2016, 17:24

Naja im handwerklichen Bereich wollte ich eigentlich nicht tätig werden und naja mein Vater ist Maurer (kann aber eigentlich alle Tätigkeiten in diesem Berufsfeld) und hat sich dann selbstständig gemacht und ist nun Bauunternehmer.

0

Was möchtest Du wissen?