Welche Ausbildung hat eine "Arbeitsplatzassistenz"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man brauch keine besondere Ausbildung für diesen Job.
Den Job macht ja der Behinderte Arbeitnehmer. Du machst nur handreichungen und bist behilflich.
Da sich die Arbeit mit der Zeit einspielt, ist es gewünscht, dass ein Team lange bestehen bleibt.
Aber sicherlich gibt es die Möglichkeit, auch mal andere Menschen zu unterstützen, wenn jemand krank wird oder wegfällt.
Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, dass du bei einem Arbeitgeber als Springer arbeitest.

Eine Arbeitsplatz-Assistenz benötigt grundsätzlich keine Ausbildung, in der Regel macht sie einfache Bürotätigkeiten, eventuell Sachen vorlesen, Begleitung auf Veranstaltungen etc. Das sind keine Freiwilligen, sie erhalten so um die 10 Euro pro Stunde. Gewünscht ist, dass sie länger dabei bleiben, aber natürilch kann die Kraft mal wechseln, da die Assistenten häufig Studenten sind.

Was möchtest Du wissen?