Welche Ausbildung empfindet ihr als schwerer? Bitte nur Antworten von Leuten die selbst Erfahrungen gemacht haben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schwerer ist immer das, was einem nicht liegt. 

Eine Erzieherin hat ein völlig anderes Aufgabengebiet, als ein Jugend- und Heimerzieher. Du scheinst ein Mädchen zu sein. Sei dir im Klaren, dass Jugend- und Heimerzieher unter Umständen mit schwer erziehbaren Jugendlichen arbeiten, während die Erzieherin doch eher im Kindergarten oder Kleinkindbereich eingesetzt wird. 

Was liegt dir denn selber für ein Alter bei den Kindern? Das ist , denke ich, die Grundlage dafür, welchen Beruf du einmal ergreifen wirst. 

Hast du denn schon Erfahrungen in der Kinderbetreuung gemacht? Wenn nicht, solltest du das schleunigst ausprobieren. In den Sommerferien z.B. bietet sich oft genug die Möglichkeit, Grundschüler in Form von Ferienbetreuung oder Stadtranderholung zu betreuen. Du kannst in den Kindergärten fragen, ob du dort eine Woche hospitieren darfst. Auch Kleinkindbereich würde ich ausprobieren. Auch eine Woche Jugendhaus, wenn du das Leben dort noch nicht kennst. Das sind 4 völlig verschiedene Welten. Und dann überlegst du dir, was dir am besten gefallen hat. 

Es kann dir niemand empfehlen, was DU lernen sollst, weil jeder Mensch anders ist. Und oftmals kristallisiert sich das erst später im Berufsleben heraus, was einem wirklich liegt. Ich habe meinen Platz bei den Grundschülern gefunden. Das ist "mein" Alter, mit dem ich am besten klar komme. Ich habe jahrelang im Kindergarten gearbeitet, das war auch schön. Im Kleinkindbereich habe ich auch gearbeitet, das liegt mir gar nicht, die Mäuse sind süß, aber mir zu klein. Das reicht meinem intellektuellen Anspruch nicht ;o) . Ich muss mit den Kindern reden und Quatsch machen können.

Nun überleg, was dir die Arbeit mit Kindern geben muss, dann findest du sicher die Antwort :o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lgenr
21.02.2017, 21:27

Ich würde lieber mit Schulkindern oder Jugendlichen zusammen arbeiten, was ich ja mit dem Abschluss von beiden Ausbildungen machen könnte. Erfahrungen habe ich genug gesammelt. Ich habe auch mit einer Freundin gesprochen, die den Jugend- und Heinerzieher macht und von dem was sie erzählt hat wird es sehr schwer für mich werden vor allem Recht meinte sie hat man sehr viel und genau das liegt mir gar nicht

0

Ich hab zwar keine Konkrete Antworte auf diese Frage möchte aber nur korrigieren das es bei der Erzieher Ausbildung zwei Wege gibt einmal den "normalen" oder dann die PIA 

Wobei ich da sagen muss das die PIA meiner Meinung nach anstregender ist als der normale weg  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lgenr
21.02.2017, 21:22

ja, ich meinte die PIA Ausbildung

0
Kommentar von Lgenr
21.02.2017, 21:23

mit normal meint ich den normalen Erzieher und nicht den Jugend- und Heimerzieher

0

Was möchtest Du wissen?