welche ausbildung benötige ich um im fitnessstudio stunden zu geben die die krankenkasse zahlt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es gibt Empfehlungen der Krankenkassen in Deutschland; "normaler" Fitness-Studio-Besuch bleibt ohne Bezuschussung; handelt es sich um ausgewählte Kurse, die spezielle Probleme betreffen, (z.B. Rücken) sollen im ersten Jahr 50 %, höchstens 200 euro übernommen werden, im zweiten Jahr 25 % (höchstens also 100 Euro); BBP-Kurse (Bauch, Busen, Po) werden nicht bezuschusst; Voraussetzung ist jedoch, dass mindestens lizensierte Übungsleiter die Kurse halten und es muss sich um richtige Kurse, nicht nur den Besuch des Studios handeln;

Soweit ich weiß zahlt die Krankenkasse nur Kurse im Fitnessstudio wenn dort Physiotherapeuten arbeiten, z.B. Kieser Training

Man kann mittlerweile Funktionsgymnastik im Fitnessstudio machen, welche die KK übernimmt.

0
@Maximus40

ja aber hier ging es um die Qualifikation des Trainers, das es geht habe ich nicht bestritten

0

Physiotherapeut oder Fitness Kaufmann/Frau

Was möchtest Du wissen?