Welche Ausbildung als Sekretärin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Grunde hilft eine normale Bürokauffrau /-Mann Ausbildung. Danach ist die Frage, sekräterin in welchem Bereich? Dafür gibt es dann spezielle Weiterbildungen. Kommt drauf an was genau man machen will bzw. in welche Richtung es gehen soll - kommt auch das Unternehmen an, was genau gebraucht wird an Kenntnissen.

Danke für die Antwort! Was gäbe es denn für Bereiche?

1

Grundsätzlich heißt es heute sowieso eher Assistentin anstatt Sekretärin oder Büro Management ... Und dann kommt es drauf an in welcher Abteilung und welche Firma. In einer Firma für Logistik / Spedition lernt man andere Dinge als bei einer Versicherung. Darauf kommt es meiner Meinung nach an. Was interessiert einen mehr - welche Branche ... Weil die Grundlagen sind zwar überall gleich / ähnlich aber die Methoden und Themen halt nicht.

0

Du kannst ein Ausbildung als Bürokauffrau anstreben, aber auch ein Studium z.B. BWL oder Kommunikationswissenschaften. Es gibt mittlerweile sehr viele Quereinsteigerinnen in diesem Beruf.

Kommt auch darauf an, wo Du dann arbeiten willst und ob Du ggf. dann auch mal auf eine andere Position (Sachbearbeitung) wechseln möchtest. Zumindest eine Fremdsprache (Englisch) ist auch von Vorteil, außerdem PC-Kenntnisse und "gute Umgangsformen", wenn Du z.B. mit Geschäftspartnern/Lieferanten/Kunden usw. zu tun hast, ist ggf. Smalltalk angesagt, ggf. auch in einer fremden Sprache. 

Ich arbeite seit 20 Jahren in diesem Beruf und mein Hauptgeschäft würde ich im Organisieren und Priorisieren sehen, d.h. Du musst Dich erst einmal selbst gut organisieren können.

Allerdings muss ich auch sagen, dass in vielen Köpfen dieser Beruf immer noch negativ besetzt ist, daher würde ich ihn auch umbenennen in Office-Managerin. Assistenz wird in den großen Firmen nochmals anders definiert, da gibt es dann Sekretärinnen und Assistentinnen. Ich selbst wurde schon als "kaffeekochende Tippse", obwohl weder das eine noch das andere in meiner Jobbeschreibung vorkommt ;-)

beruf der immer seltener gibt? und vorallem es ist ein total dienender beruf?

bekannte macht eu-sekretäärin vor viele jahren und hat nie eine super job gefunden wo sie mit abi und viele sprachen auf bezahlt wurde.

also vorsicht vor privatschulen die versprechen viel aber meist ohne nachweis?

ich würde a lieber bwl studieren und dann die betriebsführung in den fokus nehmen.

Bürokauffrau in der freien Wirtschaft, Verwaltungsfachangstellte im öffentlichen Dienst.

Willst du kranken Menschen helfen? Kauffrau im Gesundheitswesen.

Was möchtest Du wissen?