Welche Auflagen hätte ich wenn ich den Führerschein wieder haben will?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nachfragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GraveDigger1
07.10.2011, 00:22

tu ich gerade!

0

was ich hier lesen muss ist alles absoluter Blödsinn.

erstens gibt es keine Fahrverbot von 6 Monaten, das längste FV beträgt 3 Monate.

außerdem gibt es bei 0,8‰ nur eine Owi, also 1 Monat FV (bei Wiederholungstäter sind es dann 3 Monate)

wenn du jetzt 0,8 mg/l gehabt hättest (das wären dann 1,6‰) dann hättest du als Minimum 6 Monate FE erhalten und die MPU wäre dir sicher

mit deiner Promillezahl musst du keine MPU machen, auch das ist Blödsinn was du da behauptest:

.innerhalb eines Fahrverbotes muss man eine MPU machen

auch nach 11 Jahren braucht man keine Fahrschule aufsuchen, die 2-Jahresfrist gibt es nicht mehr. Wie lange hattest du deinen FS bis zur Trunkenheitsfahrt denn? warst du noch in der Probezeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich irgendwie nicht. Du hast nur ein 6 monatiges Fahrverbot bekommen, dann aber 10 Jahre Sinnlos verstreichen lassen und machst Dir jetzt Gedanken darüber ob Du Deine Karte wieder bekommst.

Geh zur Führerscheinstelle und Frag dort nach. Eigentlich solltest Du den ohne Auflagen zurück bekommen. Es war ja offensichtlich auch eine Ersttat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GraveDigger1
07.10.2011, 00:30

Ja ich weiss, hört sich absolut bescheuert an!!!...ist aber so....

0
Kommentar von GraveDigger1
07.10.2011, 02:08

also das war ganz komisch abgelaufen.......ich wollte natürlich clever sein und hab den Lappen innerhalb dieses 6Mon. Fahrverbot angefordert.....weil ich eben dachte das geht ja dann schneller........innerhalb eines Fahrverbotes muss man eine MPU machen (die hab ich aber dann nicht gemacht)......das ist also immer so, das nur eine MPU ein Fahrverbot aufheben kann. Also die MPU hab ich dann nicht gemacht und nach Ablauf dieser 6Mon. hab ich den Lappen aber gar nicht versucht zurück zu fordern. Deswegen die Frage nach Auflagen nach diesem Ablauf des Fahrverbots!

0

Du musst in jedem Fall deinen Lappen neu in der Fahrschule machen. MPU brauchst du nicht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip gehst du zur Zulassungsstelle und holst deinen Lappen einfach wieder ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GraveDigger1
07.10.2011, 00:25

Muß ich da mit einer MPU oder so rechnen? Es handelte sich ja um ein Fahrverbot und nicht Einzug der Fahrerlaubnis.

0

Was möchtest Du wissen?