Welche Aufgabe/Funktion/Bedeutung hatte die Literatur im Realismus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es geht ganz klar um das Bestätigen der Realität und Umwelt des Lesers. Es soll nicht entführen, sondern ENTSPRECHEN. Verstehst Du?

Sie wollte die Realität darstellen, von der sich die Romantik entfernt hatte. Die Romantik war ja eine Flucht vor der Realität. Mit Naturschwärmerei und Mittelalterschwärmerei nahm die Romantik Abstand von der bereits beginnenden Naturzerstörung, der Unterdrückung der "Lieder singenden wandernden Handwerksburschen". Mit einem Schlag nahm Gustav Freytag mit dem Roman "Soll und Haben" Mitte des 19. Jahrhunderts Abschied von diesem Wunschdenken und schilderte das Arbeitsleben wie es war.

Das hinderte die deutschen Poeten jedoch nicht, im Biedermeier wieder für eine Weile Abstand von der kruden Realität zu nehmen, bis der Naturalismus sie aufs Neue mit der Nase auf die unschöne Realität stieß.

Was möchtest Du wissen?